Erhard Ratdolt (Venedig, Offizin 23)

1476-1486

Beschreibung

Ratdolt [.. ]gründete 1476 in Venedig eine Druckerei, zunächst gemeinsam mit Bernhart Maler (Pictor) aus Augsburg und Peter Loslein (oder Loesslein) aus Langenzenn. Ausweislich der Kolophone ihrer Druckwerke schied Loslein aber schon vor 1478, Maler 1478 aus der Werkstatt aus, die danach von Ratdolt allein weitergeführt wurde.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
Gr:Gr 1482-1485
1:109R Qu|-[K6?] 1476-1489 A breit, mit Kopfriegel
1*:109R Qu|-K wie Type Type 1:109R
aber in deutschen Drucken
2:G   M27 [?], vielm. M4 1476-1489 Zu streichen!
Ist gleich Type 11:59G
Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 26/27 Nr. 1: (nicht ca. 50)
Kleine Breviertype
3:91G M101 1468-1489 I mit einfachem Dorn
P1 leer, mit Spitze
V1 unten gebrochen
4:56G   M41 (bzw. M48) 1480-1485 bei Haebler: Typenrepertorium, Abt. II, S. 123 als Type mit verzeichnet, M-Form entspricht jedoch eher
durchschossen 75/6
A1 mit Punkt
leer: D1, H1, N1 mit Spitze, O1, P1, Q1, U1 breit
F1 gewunden, Riegel rechts
S ohne Dorn
einfach
5:155G M98 1481-1484 A2 rund
B2
C, E rund, gebrochen
H2 rund mit Raute
S2 mit Raute
Vgl. Type 5:155G bei Erhard Ratdolt (Augsburg, Offizin 18)
6:76G M49 1480-1486 A1 mit Punkt
F, I, S ordinär
sonst kahl
h rund
6*:76G     M49 (und M48?) 1481-1485 wie Type 6:76G, aber h nicht rund, sondern geschwänzt
7:92G M91 1482-1500 h rund
i kurz, tief, undeutlich
Q, O: // hoch

7B:R röm. Maj.
7C:G 1478-1478 Interlineartype
8:91R Q|u-D 1483-1485 T mit dachförmigen Riegeln
9:130G M18 1484-1496 Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 40/41, Nr. 28
10:65G M94 1484-1500 h geschwänzt
vgl. Type 10:65G bei Erhard Ratdolt (Augsburg, Offizin 18)
Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 358/359, Nr. 29
11:59G M4 1476-1485 Ist gleich Type 2:G
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 100, Nr. 23: hs.: kleine Breviertype (GW 5147 = ISTC ib01118100)
12:59G M27 1478-1478 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 26/27, Nr. 1
größere Breviertype
13:63/64G M49 1480-1480 //: A2, H2, N2, O2, Q2, U1
leer: D2 (oben gebrochen), G2, P1
sonst doppelt

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1468-1485 klein, weiß breit, Spitzen kurz
zu Type 2:G, Type 3:91G, Type 6:76G, Type 7:92G
β normale Form 1484-1484 rund, obere Spitze lang, untere eingezogen
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 101, Nr. 23: hs.: zu Type 10:65G

γ normale Form 1478-1478 groß, weiß breit, Spitzen ziemlich kurz
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 101, Nr. 23: hs.: zu Type 1:109R
δ besondere Form 1478-1478 , groß, einfach, nur Sehne doppelt
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 101, Nr. 23: hs.: nicht im Text, zu Type 2:G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 30mm 1476-1484 ca. 30 mm
schwarz auf weiß
reich verzierte Kontur-Buchstaben ohne Umrandung
b 48mm 1468-1486 weiß auf schwarz
Buchstaben von derbem ornamentalem Gerank umschlungen, meist mit doppelter Randlinie
Q mit Wappenschild
c 22mm 1468-1485 weiß auf schwarz
Buchstaben mit Blattwerk oder Gerank
mehrere Alphabete
d 26mm 1477-1485 weiß auf schwarz
Buchstaben mit ornamentalem Gerank
e 32mm 1477-1485 weiß auf schwarz
Buchstabe mit ornamentalem Gerank
z.T. Randlinie doppelt
f 31mm weiß auf schwarz
plastisch verzierte Buchstaben mit Figuren oder Köpfen, schwarz auf weiß
g 197mm 1477-1478 Titelleiste weiß auf schwarz
viereckig
Blattwerk und Gerank unten, in der Mitte Kranz, darin Wappenschild
i 187/191mm 1477-1482 Haebler: Typenrepertorium: 191x138
Titelleiste weiß auf schwarz
viereckig, unten und rechts breiter als links und oben, mit feinem Blattwerk, zwei gekreuzte Wappenschilde im schwarzen Kreis
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 124, Nr. 23: hs.: Ongania, Ferd.: L'arte della stampa nel rinascimento italiano Bd. I, S. 34 (4 An 4979-1.2)
k 158/160mm 1476-1478 Haebler: Typenrepertorium: 160x150
Titelleiste
schwarz auf weiß
drei Leistenstücke zusammengehörig, Ornamente (Vasen) und Blattwerk, ohne Rand
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 124, Nr. 23: hs.: Ongania, Ferd.: L'arte della stampa nel rinascimento italiano Bd. I, S. 29 (4 An 4979-1.2)
l 37mm 1480-1486 weiß auf schwarz
Buchstaben mit feinem Gerank
Randlinie doppelt
m 7mm 1468-1485 volle Lombarden ohne Perlen
n 12/14mm 1483-1485 volle Lombarden ohne Perlen
o 125mm 1476-1485 Haebler: Typenrepertorium 125(?) mm
Lombarden
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 100, Nr. 23: hs.: Antiquabuchstaben
p 18mm 1481-1485 weiß auf schwarz
Blattwerk
hs.: wie Initiale e
q 13mm 1482-1485 weiß auf schwarz
Blattwerk
r 3mm 1478-1485 Lombard-Majuskeln ohne Perlen
s 20/22mm 1485-1485 lombardähnliche Buchstaben
zierlich
t 193mm 1485-1485 Titelleisten weiß auf schwarz, unten Schild im Kreis
hs.: ähnlich Initiale i
u 242mm 1477-1477 Titelleisten weiß auf schwarz, unten Schild im Kranz
w 26mm 1478-1478 volle Lombarden ohne Perlen
x 18mm 1484-1485 Lombarden
hs.: wie Initiale n
y 189mm 1478-1478 Titelleisten weiß auf schwarz, unten Kranz
hs.: Randleiste, Gerank mit Eicheln, unten Kranz (GW M19788 = H 10438 = ISTC im00018000)
h = v 241/250mm 1477-1482 Haebler: Typenrepertorium: 250x175
h=v
Titelleiste weiß auf schwarz
rechts in Ornamenten auslaufend, unten in der Mitte Schuppenkranz
3 teilig
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 101, Nr. 23: hs.: Ongania, Ferd.: L'arte della stampa nel rinascimento italiano Bd. I, S. 33 (4 An 4979-1.2)
v = h 241/250mm 1477-1482 Haebler:Typenrepertorium: 250x175
h=v
hs.: Ongania, Ferd.: L'arte della stampa nel rinascimento italiano Bd. I, S. 33 (4 An 4979-1.2)

Alternative Namen

Erhard Ratdolt, Bernhard Maler und Peter Löslein; Erhard Ratdolt, Bernhard Maler und Peter Löslein für Nikolaus von Frankfurt; Erhard Ratdolt [mit dem Druckmaterial des Andreas Torresanus]; Erhard Ratdolt für Johann Cassis