Andreas de Paltaszichis (Venedig, Offizin 60)

1482-1493

Beschreibung

Zweite Presse unter Paltaszichis Namen.
Das Typenmaterial der ersten Offizin wurde nicht mehr weiter verwendet.
Zwei Drucke des Jahres 1482 entstanden als Auftragsdrucke für Octavianus Scotus als Verleger.
Ein auf 1483 datierter Druck entstand als Gemeinschaftsarbeit mit Johann von Lüttich (GW 989).
Ab 1484 ist Paltaszichis wieder regelmäßig als selbständiger Drucker nachweisbar.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
Gr:Gr mit Type Type 6:109R
Gr:Gr mit Type Type 7:82R
Gr:Gr mit Type Type 9:78R
Gr:Gr mit Type Type 8:113R
3:130G M88 (Variante mit Dorn) 1482-1499 A2 mit Raute
C2, E2, G2, S2, T2
D2// gebrochen
N2//
P2 leer
Q2// gebrochen
U1// rund
Wohl identisch von Type 9:130G bei Octavianus Scotus (Venedig, Offizin 46)
4:75G M49 1482-1499 Majuskeln abweichend von Type 5:73G
J klein
O und Q mit weniger ausgeformter Spitze links unten
T2
Lt. BMC V 352 wie Type 3:75G bei Octavianus Scotus (Venedig, Offizin 46)
5:73G M49 1483-1485 Majuskeln abweichend von Type 4:75G
J groß
O und Q mit deutlicher Spitze links unten
T1
Lt. BMC V 352 wie Type 10:73G bei Octavianus Scotus (Venedig, Offizin 46)
6:109R   Q|u-C, Q|u-E 1487-1487
7:82R Qu|-G 1487-1487
8:113R Q|u-C 1487-1488
9:78R Qu|-I 1487-1488
10:66G M17 1490-1493
11:79G M91 1490-1493
12:160G   M98, auch M10A 1482-1493 Auszeichnungstype
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 106, Nr. 60: hs.: gemischte Type
13:G M43 wie Type 1:60G bei Octavianus Scotus (Venedig, Offizin 46) (vgl. BMC V 532)
lt. BMC V 352 in GW M24064 gemeinsam mit Type 4:75G verwendet
evtl. Dopplung mit Type 15:G
14:G M38 1483-1483 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 38/39, Nr. 48(5)
15:G   M43 A1 m. Punkt
C1 eckig
kahl
lt. Haebler: Typenrepertorium, Abt. V, S. 106 gemeinsam mit Type 4:75G verwendet und auf 75 mm gebracht
evtl. Dopplung mit Type 13:G
16:G M49 siehe Type 2*:82G bei Andreas de Paltaszichis (Venedig, Offizin 27)
GW 13359 = ISTC ih00357300: 20.IV.1478
17:G M49 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Tab., Erg. 1, hs. Anhang: hs.: A1; F pfahlförmig; I m. Dorn; kahl
18:55G M87 1492-1493 Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 106 Rs., Nr.60: hs.: ist gleich Type 24*:55G bei Johannes und Gregorius de Gregoriis (Venedig, Offizin 45)
19:112Gr steht unter Andreas de Paltaszichis (Venedig, Offizin 27)

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1487-1490 rund, weiß breit, obere Spitze lang, die untere eingezogen
zu Type Type 7:82R
β normale Form 1490-1490 rund, weiß breit, untere Spitze kurz
zu Type 10:66G
γ normale Form 1499-1499 rund, nicht dick, weiß breit, Spitzen lang
zu Type 4:75G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 6/7mm 1485-1485 volle Lombarden ohne Perlen
b 22mm weiß auf schwarz
Buchstaben und ornamentales Gerank
c 50mm 1483-1483 weiß auf schwarz
Buchstaben von (derbem) Gerank umschlungen
d = e? 20mm 1499-1499 weiß auf schwarz
prismatisch
mit figürl. Beiwerk
e [= d?] 1499-1499 hs.: prism. Buchst. m. Blattw. oder figürl. Beiwerk

Alternative Namen

Andreas de Paltaszichis und Johann von Lüttich; Andreas de Paltaszichis and Johannes de Leodio (BMC); Andreas Jacobi Catharensis (BMC); Andreas de Paltaszichis für Octavianus Scotus

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Andreas de Paltaszichis (Venedig, Offizin 27); Jean de Liège (Valenciennes, Offizin 1)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Paltaszichis, Andreas de; Jean de Liège