Hans Folz (Nürnberg, Offizin 6)

1479-1488

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:113G M38 1479-1484
2:96G M87 1483-1488 dieselben Majuskeln wie Type 3:ca.100G
die Majuskeln sind zwar in zwei Größen vorhanden werden aber unterschiedslos für beide Typen benutzt (bgl. GfT 653, Anm.)
3:ca.100G M87 1483-1488 dieselben Majuskeln wie Type 2:96G
die Majuskeln sind zwar in zwei Größen vorhanden werden aber unterschiedslos für beide Typen benutzt (bgl. GfT 653, Anm.)
4:G M87 h geschwänzt, normal
nur rundes d und r
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 100/101, Nr. 70 (5): wie Nr. 14[?] (keine Beschr. zu Nr. 14 unter ), aber h geschwänzt, normal, nur rundes d und r

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1479-1483 mit dicker Sehne, schlank und tief
β normale Form 1483-1488 dick, Sp. lang, fast divergierend
Type 2:96G
Type 3:ca.100G

Titelholzschnitte

TH Höhe Nutzungszeit Beschreibung
(?) Frau Venus mit Narren [Jaeger]
(?) Frau schlägt Mann [Jaeger]
(?) schlafender Jüngling vor Burg [Jaeger]

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Folz, Hans