Peter Metlinger (Dijon, Offizin 1)

1491-1492

Beschreibung

Metlingers Tätigkeit in Dijon ist durch den firmierten und auf den 4.VII.1491 datierten Druck dee Privilegia ordinis Cisterciensis bezeugt (M35439). Zuvor war Metlinger 1487/88 in Besançon (Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1)) tätig, 1490 ist er in Dôle nachweisbar (vgl. Peter Metlinger (Dôle, Offizin 1)).

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:190G ma03581 M60 1491-1491 s. Type 1:190G bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1)
2:ca.105G ma03582 M49 1491-1491 durchschossen: 121 mm
vgl. Type 2:105G bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1)
4:87G ma03583 M88 1491-1491 Ist gleich Type 11*:87G bei Johann Amerbach (Basel, Offizin 5)
Zählung inkonsistent, nicht identisch mit Type 4:106G bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1)

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
e ma03584 35mm 1491-1491 Kalligraphisch verschnörkelte Buchstaben
( siehe Initiale a bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1), Initiale b bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1), Initiale c bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1) und Initiale d bei Peter Metlinger (Besançon, Offizin 1))

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Peter Metlinger (Dôle, Offizin 1)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Metlinger, Peter