Johannes Jacobus de Benedictis, Hieronymus de Benedictis und Johannes Antonius de Benedictis (Bologna, Offizin 28)

1492-1497

Beschreibung

Vgl. auch hs. Erg.: de Benedictis, Johannes Jacobus s. de Fontanesis, s. Regiensis: 1492: mit Hieronymus de Benedictis zusammen und allein, sich auch J.J. de Fontanesis nennened, dabei dieselben Typen (1,2,3) gebrauchend; 1495: März in Cesena mit Paulus Guarinus (aber andere Typen benutzend), Mai in Forli, Dezember wieder in Bologna sich de Fontanesis nennend; 1497: mit Hieronymus de Benedictis zusammen sich de Fontanesis nennend, auch jeder allein; J.J. de Benedictis auch neue Typen 4,5 benutzend.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:92G M99 ist gleich Type 2:92G bei Johannes Jacobus de Fontanesis und Hieronymus de Benedictis (Bologna, Offizin 30)
2:135?G   M88 GW 4631 ist zu überprüfen, denn das Maß ist fraglich, wenn: ist gleich Bologna 30: Johannes Jacobus de Fontanesis und Hieronymus de Benedictis Typ. 1:165G
ist gleich Type 1:165G bei Johannes Jacobus de Fontanesis und Hieronymus de Benedictis (Bologna, Offizin 30)
3:113R Q|u-D 1495-1495 ist gleich Type 3:113R bei Johannes Jacobus de Fontanesis und Hieronymus de Benedictis (Bologna, Offizin 30) (Klasse D)
aber auch ist gleich Type 2:113R bei Johannes Antonius de Benedictis (Bologna, Offizin 46) (Klasse C)?
4:G siehe Type 4:89/90G bei Johannes Jacobus de Fontanesis und Hieronymus de Benedictis (Bologna, Offizin 30) ( , eingesprengt )
5:160G (M18) A1
GW 4619 = ISTC ii00173600

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form dick, mit langen Spitzen, die obere länger, aber oft defekt
Type 1:92G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 7/8mm volle groteske Lombarden