Johann Knobloch (Straßburg, Offizin 23)

1497-1504

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:96G M44 Knobloch druckt erst im 16. Jhd.
2:160G   M66 (eigentlich M30?) Auszeichnungstype
Textura
Die meisten Majuskeln (bis auf M und W) typisch für M30M30-Type (vgl. z.B. Type 8:168G bei Konrad Kachelofen (Leipzig, Offizin 2))
Zuweisung an Knobloch fraglich

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form groß, tief
zu Type 1:96G
β besondere Form caparacspara, eigentümlich, groß
zu Type 2:160G
γ besondere Form , mit Punkt daneben
zu Type 1:96G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 16mm volle Lombarden mit Perlen
b 28mm xylogr. Choralbuchstaben

Alternative Namen

Johannes Knobloch

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Knobloch, Johann