Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Lyon, Offizin 29)

1496-1510

Beschreibung

Der Name Suigus kommt seit dem 14.III.1499 (GW 7749) nicht mehr vor. De Benedictis druckt mit dem Material der gemeinsamen Presse allein weiter.
Vgl. auch die Verbindung zu Jean Du Pré, s. GW 01935

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
7 - 10:G s. Type 7:112R bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4), Type 8:88R bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4), Type 9:85G bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4) und Type 10:G bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)
1:58G M99 1484-1500 s.a. GW 1935 = ISTC ia00723500: 1492
A2 mit Punkt
//: D1, H2, N2, O2, P2, Q2, U1
doppelt
h rund
2:140G M94 s. Type 2:140G bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Venedig, Offizin 94)
3:74G M49 1496-1500 ist gleich Type 3:75G bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)
A1 mit Punkt
F1 mit Querriegel
P1 kurz
kahl
h rund
i
4:180G M17 1493-1500 in Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 54/55, Nr. 39 irrtümlich als klassifiziert
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 266, Nr. 29: hs.: geändert auf M17M17
nicht identisch Type 4:ca.200G bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)
5:120G M92 1488-1499 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 266, Nr. 29: hs.: Init. s. Turin! Fehler!
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 111, Nr. 4: Turin 4
s.a. GW 1935 = ISTC ia00723500: 1492
6:91/92G M99 1494-1497 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 266, Nr. 29: hs.: Init. s. Turin! Fehler!
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 111, Nr. 4: Turin 4
11:97G   M91 1495-1500 wie Type 21:92G bei Johannes und Gregorius de Gregoriis (Venedig, Offizin 45)
h rund
i tief
12:90G   M88 1497-1498 H2
U1 =
13:83G M99 1493-1500 U2 // breit
L2 (ohne Apostroph)
H2 mit Punkt
14:80R Qu|-G 1496-1497
15:R Q|u-E ist gleich Type 7:112R bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)
h rund
i eher hoch
Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., IV. Antiqua-Typen, S. 148/149, Nr. 308(5): hs.: dieselben Typen wie GW 3016 = ISTC ia01328000
16:82G   M88 1500-1500 hs. Erg. (Kasten): hs.: wie Type 11:82G bei Johann Amerbach (Basel, Offizin 5)

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1500-1500 breit, mäßig dick, Spitzen lang
zu Type 1:58G
β normale Form 1497-1500 rund, nicht dick, Spitzen lang
zu Type 3:74G
γ normale Form 1497-1498 groß, rund, weiß ziemlich breit, obere Spitze lang, untere eingezogen
zu Type 6:91/92G bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4) und Type 12:90G
δ normale Form 1497-1497 klein, vorgeneigt, weiß breit, Spitzen ziemlich lang
zu Type 8:88R bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)
ε normale Form 1496-1500 dick und groß, obere Spitze lang, untere eingezogen
zu Type 13:83G
ζ handförmig 1498-1500 mit Daumen
zu Type 13:83G
(GW 7674 = VB 4540 = ISTC ij00553500 = Venedig!)
η normale Form 1497-1500 dick, obere Spitze lang, aufstrebend, untere eingezogen
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 146, Nr. 29: hs.: zu Type 5:120G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
c 32mm 1496-1497 weiß auf schwarz
Buchstaben und feines ornamentales Gerank
Randlinie doppelt
vermutlich Initiale c bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)
g 9/10mm 1496-1499 volle Lombarden ohne Perlen
h 1496-1499 s. Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)
i 8mm 1497-1499 Lombarden
k 16mm 1497-1497 weiß auf schwarz
Gerank
l 33/34mm 1500-1500 schwarz auf weiß
verziert
plast.
innen Figuren
GW 5122 = ISTC ib01116200
m 8mm 1500-1500 Lombarden
GW 5122(?) = ISTC ib01116200
(identisch mit Initiale i bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)?)
nicht identisch mit den Lomb. 8/9 mm in firmierten Horae GW 13038 = ISTC ih00399600 (KK: 230)!
n 4mm 1500-1500 Lombarden
GW 5122(?) = ISTC ib01116200
(identisch mit Initiale h bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)?)
nicht identisch mit Lomb. 4 mm in firmierten Horae GW 13038 = ISTC ih00399600 (KK: 230)!
o 20mm 1497-1497 weiß auf schwarz
Gerank
p 8/9mm 1499-1499 Lombarden, nicht identisch mit Init. m!
q 4mm 1499-1499 Lombarden, nicht identisch mit Init. n!
a - b s. Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)
d - f s. Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
IV 110/111mm 1498-1499 Doppelkreuzstab, daran S, und Kreis, darin Liniendreieck, daneben I.S.
weiß auf schwarz
Achtung: BMC unterscheidet hier noch zwei unterschiedliche Formen
(Polain 69 und 70)
V s. Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)
VI 110mm 1500-1500 dreifaches Kreuz und geteilter Kreis, darin oben N.B., unten ein Punkt
(ist gleich Marke VI bei Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4))
I - III s. Jacobinus Suigus und Nicolaus de Benedictis (Turin, Offizin 4)

Titelholzschnitte

TH Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A 99mm 1500-1500 Hl. Franziskus (Blick nach links), seitenverkehrter Nachschnitt von Ongania S. 153. GW 5122

Alternative Namen

Jacobinus Suigus;

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Benedictis, Nicolaus de; Suigus, Jacobinus