Jacques Moerart (Paris, Offizin 36*)

1486-1501

Beschreibung

Jacqes Moerart hat nie als Drucker, sondern nur als Verleger gearbeitet, vgl. Painter. Wie in Anm. 1 zu GW 12039 dargelegt, bedeuten die Buchstaben CIM, C.I.M. oder C.J.M. vermutlich C[uravit(?) J[acques)] M[oerart].

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:95G M37 A oben offen, C2, D2, H2, I2, L2 mit Öhr, R2 mit Dorn
E rund mit Winkelsehne
F2 Querriegel durchgehend
||: G, O und Q gebrochen
leer: N2 vorn lang, P2, U2 eckig
T rund mit Winkelsehne
franz. S
h ge schwänzt, ohne Öhr
2:64G M49 1494-1494 anscheinend wie Type 7*:G bei Ulrich Scinzenzeller (Mailand, Offizin 20)
3:83G (M37) 1494-1494 spärlich verwendet
C2 eckig
Q gebrochen, mit gebrochener Sehne
franz. S
T rund mit Winkelsehne
U2 eckig

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1494-1494 rund, Spitzen mittel
zu Type 1:95G
β normale Form 1494-1494 oben aufgestülpt, die Sehne schneidet die untere Spitze
zu Type 2:64G
γ normale Form mit langen Spitzen (GW M23455 = H 4003 = ISTC im00588000)
16. Jh.?
vgl. CIBN nach M-367: [ca. 1502]

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 5mm 1494-1494 Lombarden
hs.: Madsen 2207
b 9mm Lombarden

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 99mm am Baum hängend Initialen und Flasche, darunter der Name, darum: Dieu soit etc., alles auf Schrotgrund
II 51mm Zeichnung ähnlich DrM I, aber ohne Spruch

Titelholzschnitte

TH Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A 114mm Gelehrter im Studierzimmer vor einem Bücherpult

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Moerart, Jacques

Literatur

  • Painter, George D.: Jacques Moerart, publisher, not printer. In: Gtbg-Jb 1958 S. 99-104.