Jean Lambert (Paris, Offizin 37)

1493-1515

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:95G M32 1493-1500 I mit geschlossenem Rüssel
N2 vorn kurz
T rund mit Winkelsehne, ohne Rüssel
2:180G   M60 1495-1504 A2 mit Schlange
2*:150G M? Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 295, Nr. 37: hs.: wohl 16. Jh
3:64G M49 1495-1505
4:ca. 115G M32 durchschossen: 10 = ca. 90
m. Punkt: A1 mit gewundenem Rüssel
D2
C2 eckig
E rund mit Winkelsehne
G Sehne unten
leer: H2, N2 (mit Dreieck), U2 (eckig)
I2 mit Dorn
L mit Öhr und Dorn
||: O und Q gebrochen
P mit Doppelquerstrich
franz. S
T rund mit Winkelsehne
5:76G    M88, auch M49 1496-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 295, Nr. 37: hs.: (woher?)
6:100G   hs.: M88 1497-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 295, Nr. 37: hs.: (vermutlich) Type 3:97G bei Felix Baligault (Paris, Offizin 34) GW 4042 = ISTC ib00409500: [nach 1500(?)]
7:95G   M88 1500-1504 vgl. Anm. Sack: Freiburg 1937
wie Type 1:92G bei Felix Baligault (Paris, Offizin 34) [P.6] und Type 1:93G bei André Bocard (Paris, Offizin 26) [P.1]

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1493-1500 mit langen Spitzen
zu Type Type 1:95G
β normale Form 1495-1505 Spitzen mittel, fast divergierend
zu Type Type 3:64G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 10/12mm 1493-1500 volle Lombarden ohne Perlen
b 5/6mm 1495-1504 Lombarden ohne Perlen (?)
c 12mm weiß auf schwarz lombardenartige Buchstaben mit Pflanzenornament auf Schrotgrund
d 10mm 1505-1505 weiß auf schwarz
Blattwerk
Schrotgrund
hs.: [wie Init. Initiale b bei Felix Baligault (Paris, Offizin 34)Initiale c bei Felix Baligault (Paris, Offizin 34) , 16. Jh.]
Felix Baligault (Paris, Offizin 34)
e 2/3mm 1500-1505 Lomb.-Maj.
GW ISTC ib00409500 = Pell 2126 = : [nach 1500(?)]
f 20mm 1500-1500 weißer Buchstabe, schraffiert auf schwarzem Grund, mit Drachenmuster
GW 5758 = C 1378 = ISTC ib01296000: [nach 1500?]
g 10mm Lombarde mit weißem Muster im Corpus

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 110mm 1493-1500 schwarzes Rechteck, darin Hausmarke mit Muscheln und Pilgerstäben
darum weißer Rand mit Inschrift, unten Name
II 1493-1493 ähnlich I, aber auf Schrotgrund und akkurater gezeichnet
III Baligaults Marke (Wappen: felix, darunter zwei Affen mit Lamberts Namen
IV 75mm 1500-1500 Baum, zwei Affen, Schild leer (ohne felix)
16. Jh.?

Alternative Namen

Jean Lambert für André Bocard; Jean Lambert für Geoffroi de Marnef und Johann Philippi, genannt Manstener; Jean Lambert für Denis Roce

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Roce, Denis; Philippi, Johann; Lambert, Jean; Bocard, André; Marnef, Geoffroi de