Philippus de Lavagna (Mailand, Offizin 2)

1472-1480

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:113R Q|u-E 1471-1472
2:113G M41 1472-1473
3:107/108R   Qu|-I und Q|u-D 1474-1476 Nach BMC VI 700 ab Mai 1477 (in M34965 und ) auch abgefeilt (oder neugegossen?) auf 103 mm und in diesem Zustand ununterscheidbar von Type 4:103/108R bei Christoph Valdarfer (Mailand, Offizin 3)
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 41, Nr. 2: hs.: die Typ. 3 und 5 sind nur durch das Maß zu unterscheiden, vgl. Type 5:112R
Schnitt wie Type 1:106R bei Christophoro de Montagu (Verona, Offizin 7) und Type 4:103/108R bei Christoph Valdarfer (Mailand, Offizin 3)?
4:106/107R   Qu|-I, selten Q|u-D 1476-1478 e mit geschnäbeltem schrägen Öhr
Ähnlich , aber mit kleineren Majuskeln (vgl. BMC VI 734)
5:112R    Qu|-I, Q|u-B und Q|u-E 1477-1478 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 41, Nr. 2: hs.: die Typen 3 und 5 sind nur durch das Maß zu unterscheiden
siehe auch Type 3:107/108R
6:92G M1 1479-1482 Antiqua-Maj.
Q|u: E

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1480-1480 breit, dünn, Sehne dick, Spitzen lang
zu Typ. 6
(GW 339 = H 277 = ISTC ia00101000)

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 15mm 1480-1480 weiß auf schwarz
GW 1648 = ISTC ia00575500

Alternative Namen

Philippus de Lavagna für Johann von Köln und Johann Manthen in Venedig; Drucker des Philelphus, Consolatio

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Philippus de Lavagna; Manthen, Johann; Johann von Köln; Drucker des Philelphus, Consolatio