B.R. (Ostmitteldeutschland)

1482

Beschreibung

Im GW wird die Offizin entweder in Basel (GW00939) oder aufgrund des mitteldeutschen Sprachstandes von GW09265 unbestimmt in Deutschland lokalisiert.
Eine neuere Wasserzeichenanalyse des Dresdener Exemplars von GW09265 (Mscr.Dresd.M.23) deutet darauf hin, dass der Druck ca. 1473-1475 entstanden ist (vgl. Beschreibung v. Mscr.Dresd.M.23; dazu Mackert/Meinel). Eine Identifikation der Offizin mit vgl. Bernhard Richel (Basel, Offizin 3) ist nicht zu belegen.
Die Verzeichnung der Offizin mit Lokalisierung "Basel" (d.h. als B.R. (Bernhard Richel?) (Basel, Offizin 3*)) ist nicht mehr zu verwenden!

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:108G M53 1473-1475 Datierung von GW09265 auf [1473-1475] nach den Wasserzeichen des Exemplars Dresden (Mscr.Dresd.M.23)
Die Lokalisierung der Type nach Basel (als Type 1:108G bei B.R. (Bernhard Richel?) (Basel, Offizin 3*), so GW00939) ist nicht mehr zu verwenden

Alternative Namen

B.R. (Bernhard Richel?)

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

B.R. (Bernhard Richel?) (Basel, Offizin 3*)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Richel, Bernhard; B.R. (Bernhard Richel?)

Literatur

  • Mackert, Christoph; Meinel, Corinna: Vom Verschwinden weißer Flecken. Systematische Erhebung von Wasserzeichen am Handschriftenzentrum Leipzig und ihre Effekte für die Erschließung und Erforschung von Altbeständen. In: Das Wasserzeichen-Informationssystem (WZIS). Bilanz und Perspektiven. Hrsg. Erwin Frauenknecht, Gerald Maier u. Peter Rückert. Stuttgart 2017 S. 87–105, hier S. 98–103.