Heinrich Alding (Messina, Offizin 2)

1478-1480

Beschreibung

Alding war zuvor in Neapel tätig (vgl. Heinrich Alding (Neapel, Offizin 6), wo datierte Drucke seiner Offizin aus den Jahren 1476 und 1477 nachweisbar sind. Der erste datierte Druck seiner Offizin in Messina erschien am 15.IV.1478 (GW09459). Die Jahreszahl wurde in älteren Bibliographien z.T. als 1473 verlesen (vgl. BMC VII lxxiii). Die für einige undatierte Drucke erschlossenen Datierungen "um 1474" sind offenbar Folge dieser Verlesung und daher zu korrigieren (vgl. Boselli). Der letzte datierte Druck Aldings ist das Missale Messanense vom 31.V.1480 (M24535).
Ein Vertrag Aldings mit Rigo Forti über den Druck von 600 Brevieren vom 5.IV.1481 (Oliva S 115) wurde offenbar nicht verwirklicht.
Die Typen sind aus Aldings Druckerei in Neapel übernommen und erscheinen ab 1484 im Besitz von Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*). Die Auszeichnungstype erscheint zudem ab 1480 bei Peregrinus Barmentlo (Hasselt, Offizin 1)

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:96R Qu|-I 1474-1478 BMC: ist gleich Type 2:96R bei Heinrich Alding (Neapel, Offizin 6)
2:96G M40 1478-1478 Ist gleich Type 3:96G bei Heinrich Alding (Neapel, Offizin 6)
1481 in Hasselt von Barmentlo benutzt, vgl. Type 1:112G bei Peregrinus Barmentlo (Hasselt, Offizin 1)
1484 in Messina von Schade und Forti weiterverwendet, vgl. Type 2:100G bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*)

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1474-1478 lang, weiß breit, obere Spitze meist länger als untere; beide nut mittellang, manchmal die Spitzen etwas eingezogen
(ist gleich Rubrikzeichen α bei Heinrich Alding (Neapel, Offizin 6))

Alternative Namen

Heinrich Alding und Peregrinus Barmentlo

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Heinrich Alding (Messina, Offizin 1); Heinrich Alding (Neapel, Offizin 6)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Alding, Heinrich; Barmentlo, Peregrinus

Literatur