Type 1*:123G bei Drucker des Flavius Josephus (HC 9449) (Südliche Niederlande, Offizin )

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 1*:123G
Größe (20 Z.) 123mm
M-Form M28
Beschreibung früher als Type 2:123G von Petrus Caesaris und Johannes Stol (Paris, Offizin 3) verzeichnet (vgl. Haebler: Typenrepertorium II 275, T.F.S. 1900 kk), inzwischen als späterer Zustand von Type 1:123G identifiziert (vgl. HPT I 30-31)
die Minuskeln entsprechen weitgehend Type 1:123G, die Majuskeln sind vollständig durch gebrochene Formen ersetzt
bei den Minuskeln sind g, h, he, ho durch gebrochene Formen ersetzt, vereinzelt findet sich eingesprengt auch das 'runde' g aus Type 1:123G
A2 mit Dorn
C3, D3, T3
I2 mit doppeltem, S2 breit, ohne Dorn
h mit Schwanz
in BMC IX 208 als 123G verzeichnet
nicht (wie bei Haebler: Typenrepertorium, Abt. II, S. 2757) , sondern
Divis
Nutzungszeit 1475-1475

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
[1475] - - - M11458

Belegmaterial

Online

  • (Nachweis im GW)

Konventionell

  • T.F.S. 1900 kk
  • BMC IX Facs. 9: 123G

Nicht-öffentliches Material

  • M11548 (GW-Kopienslg)

Literatur

  • Claudin I 199-203
  • HPT I 30-31
  • BMC IX 208
  • Le Cinquème Centenaire de l'Imprimerie dans les Anciens Pays-Bas. Bruxelles 1973, S. 182–194