Type 15:62G bei Johann Higman und Wolfgang Hopyl (Paris, Offizin 21)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 15:62G
Größe (20 Z.) 62mm
M-Form M32
Beschreibung größere Breviertype
meist vermischt mit Type 5:63/64G ()
links starker, rechts schwacher senkr. Doppelstrich
C2 und E2 rund
großes Rubrum (Rubrikzeichen η)
wie Type 5:63G bei Jean Morand (Paris, Offizin 35), aber wohl etwas kleiner
ähnlich Type 3:62/63G bei Antoine Chappiel (Paris, Offizin 51), aber rundes C2
GW 10063 = ISTC if00216600 kollidiert mit BMC VIII 228: 65G
Divis
Nutzungszeit 1490-1498
Abbildung der GfT-Tafeln vonGfT1908.3

(GfT1908.3)

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
[1490] + + - GW-Archiv
[1494] - - - GW0530230N
1495 + - + GW-Archiv
1495 + - + GW05364
1497 + + + GW-Archiv
1497 + + + GW05480
[1498] - - - GW10063

Belegmaterial

Online

Konventionell

  • BMC VIII 131, Facs.17: 62G

Nicht-öffentliches Material

  • GW [5364], [5462]: 16. Jh. korr (GW-Fotoslg)
  • GW 10063 [Higman(?)] (GW-Kopienslg)

Belegmaterial (Import aus GW)

Die aus dem GW importierten online-Belege sind z.T. noch ungeprüft!

Online

Literatur

  • BMC VIII 228