Type 4:63G bei Retro Minores (Köln, Offizin 31)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 4:63G
Größe (20 Z.) 63mm (Haebler: 62/3)
M-Form M47
Beschreibung Vgl. Type 6:63G bei Heinrich Quentell (Köln, Offizin 20), aber im Unterschied zu dieser überwiegend mit einfachem Divis
h in frühen Drucken nur rund, in späteren rund und geschwänzt
Geschwänzte Form des h nimmt im im Laufe der Zeit zu, im 16. Jh. fast ausschließliche Verwendung dieser Form.
Divis doppelt und einfach
Nutzungszeit 1497-1500
Anmerkungen Die Trennung in zwei Zustände, 4a (mit doppeltem Divis) und 4b (mit einfachem Divis) wird im GW nicht mehr angewendet, obwohl in den beiden auf 1497 datierten Drucken konsequent doppelter Divis benutzt wird.
Ab 1498 überwiegend einfacher Divis, doppelter Divis nur noch selten als Parallelform.
In Drucken, die mit Material von Retro Minores und Heinrich Quentell (Köln, Offizin 20) gedruckt sind, wird in den von Quentell gesetzten Teilen konsequent doppelter Divis benutzt, so dass die Teile deutlich differenziert werden können.
Abbildung der GfT-Tafeln vonGfT0347.1

(GfT0347.1)

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
1497 + - + GW-Archiv
1497 + + + GW02024
1497 + + + GW12262
[1497] - - - GW09057
1498 + + + GW-Archiv
1498 + - + GW-Archiv
1498 + - + GW10426
1498 + - + GW10870
[1498] - - - GW05800
1499 + + + GW-Archiv
1499 + - + M10698
1499 + + + M24996
1500 + - + GW-Archiv
[1500] - - - GW0629710N
[1500] - - - GW12955

Belegmaterial

Online

Konventionell

  • BMC I 304: 63 [P.4]

Originale

  • 1090.10, (Original)
  • VB 978:KK 72 (2693), (Original)

Nicht-öffentliches Material

  • GW [mf457] (GW-Fotoslg)
  • GW [10426], 10870, (g 348), (h 278) (GW-Kopienslg)

Belegmaterial (Import aus GW)

Die aus dem GW importierten online-Belege sind z.T. noch ungeprüft!

Online