Type 2:160G bei Johann Knobloch (Straßburg, Offizin 23)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 2:160G
Größe (20 Z.) 160mm (Haebler: 10=80)
M-Form   M66 (eigentlich M30?)
Beschreibung Auszeichnungstype
Textura
Die meisten Majuskeln (bis auf M und W) typisch für M30-Type (vgl. z.B. Type 8:168G bei Konrad Kachelofen (Leipzig, Offizin 2))
Zuweisung an Knobloch fraglich

Divis
Nutzungszeit -
Anmerkungen Einziger Beleg im GW ist der unfirmierte Druck GWVI802A, der in anderen Bibliographien auch Bartholomäus Kistler (Straßburg, Offizin 22) zugeschrieben wird
Das erscheint auch als Einsprengung in einer typischen Straßburger -Textura in GW11147, Bl. 5a (Druck unfirmiert, im GW Johann Prüss (Straßburg, Offizin 14) zugeschrieben)
Die Majuskeln einer -Textura erscheinen in Straßburg sonst nur als Einsprengungen in Type 4:160G bei Matthias Brant (Straßburg, Offizin 27)