Johann Leoviller (Venedig, Offizin 83)

1485-1488

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:68G M47 1485-1488 Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 150/151, Nr. 37: wie Type 17:68G bei Peregrino Pasquale und Dionysius Bertochus (Venedig, Offizin 70)
2:135G M18 1486-1488
3:64G   M50 1486-1488 ist gleich Type 6:65G bei Franz Renner (Venedig, Offizin 6)
vgl. GW 5160 = ISTC ib01122150
4:104G   M88 1485-1488
6:G
8:G

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1485-1488 schrägstehend, weiß breit, Spitzen lang, die untere eingezogen
zu Type 1:68G
β normale Form 1488-1488 groß, Sehne unten verjüngt, Spitzen mittel
zu Type 3:64G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 26mm 1486-1488 weiß auf schwarz
Buchstaben und dünnes Gerank
b 4/5mm 1485-1486 Lombarden
GW 13367 = ISTC ib00939000: (B), (D), (E), (L), (N), (P) u.a. in zwei Größen: auch 5/6 mm
c 3mm 1486-1486 Lombarden
d 47mm 1486-1488 weiß auf schwarz
von ornamentalem Gerank umschlungen
e 30mm 1486-1488 schwarz auf weiß
plastisch
ohne Rand
f 25/26mm 1488-1488 Ant. (A) -Lombarde
g 18mm 1488-1488 weiß auf schwarz
Gerank
h 10mm 1485-1485 Lombarde
(nach Nickel in GW 13365)

Alternative Namen

Johann Leoviller und Franciscus de Madiis; Johann Leoviller für Octavianus Scotus; Johann Leoviller für Franciscus de Madiis; Johann Leoviller für Franz Renner und mit dessen Druckmaterial; Johann Leoviller "Per Joannem de hallis"

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Franciscus de Madiis (Venedig, Offizin 84*); Johann Leoviller (Venedig, Offizin 91*)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Renner, Franz; Madiis, Franciscus de; Leoviller, Johann; Scotus, Octavianus