Johannes Tacuinus (Venedig, Offizin 122)

1492-1520

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:80R    Q|u-B, Q|u-D, Q|u-E 1492-1499 GW 3098: Typ. 1:80/2R = BMC V 530: 82RA = ISTC ia01407000
GW 7061: Typ. 1*:82R = BMC V 529: 82RA = ISTC ic00703000
1*:82R    Q|u-B, Q|u-D, Qu|-G und Qu|-K (keine Klassifizierung) 1492-1500
2:140G    M83 1492-1500
3:108R Q|u-A 1491-1500
4:86R   Qu|-G und Q|u-E 1494-1499
5:G   M98 zu klären, ob ident. mit Typ. 10:135G ()
6:81R    Qu|-G, Q|u-B und Q|u-E 1494-1500 VB 4438 = ISTC io00200000
Maß und Qu-Formen gegen BMC, zu klären!
7:111R Q|u-A 1499-1499 VB 4438 (= BMC V 534: 108R), zu klären!
7*:106R Q|u-A 1495-1500
8:84R Qu|-G 1499-1500 VB 4440 = ISTC ip00362000
9:81R     Q|u-B, Q|u-E auch Qu|-G und Qu|-I 1492-1500 VB 4442 = ISTC is00085000
10:135G (M92) 1492-1500 identisch mit Type Type 5:G?
11:49G M46 1500-1500 F nur eckig
12:90G M99? 1500-1500 //: N2
=: U
A2 mit Punkt
13:68G M87 1500-1500 Lt. BMC V 526 "apparently like B. Benalius 68G" (vgl. Type 21:68G bei Bernardinus Benalius (Venedig, Offizin 71))
C einfach
h mit Ringelschwanz
14:100G M20 1500-1500
15:108Gr 1496-1496

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1492-1499 rund, Spitzen lang, oft schrägstehend, die untere aufgestülpt
zu Type 1:80R und Type 3:108R
β normale Form 1495-1500 rund, weiß breit, Spitzen lang, obere aufgebogen, untere eingezogen
zu Type 8:84R und Type 9:81R
γ besondere Form 1499-1499 galgenförmig
zu Type Type 6:81R
δ normale Form 1494-1500 groß, lang, Spitzen kurz, aber fein, etwas vorwärts geneigt
zu Type Type 7:111R
ε normale Form 1497-1499 groß, dick, rund, Spitzen ziemlich lang, konvergierend
zu Type Type 7:111R
ζ normale Form 1500-1500 nicht dick, Spitzen lang, untere eingezogen
zu Type Type 11:49G
η normale Form 1500-1500 rund, obere Spitze lang, untere eingezogen
zu Type 13:68G
θ normale Form 1500-1500 rund, weiß ziemlich breit, Spitzen fast lang, untere (manchmal etwas) aufgestülpt (?)
zu Type 6:81R
ι normale Form 1492-1492 nicht dick, Spitzen lang
zu Type Type 11:49G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 22mm 1491-1500 weiß auf schwarz
prismatische Buchstaben mit ornamentalem Blattwerk
einzelne Buchstaben mit Tieren und Figuren
b 16mm 1498-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben und Köpfe
c 28/28mm 1493-1500 weiß auf schwarz
prismatische Buchstaben mit Blattwerk und Figuren
d 13mm 1496-1500 groteske Lombarden
e 14mm 1493-1500 weiß auf schwarz, Buchstaben und Blattwerk. s. Nickels Initialen-Initiative: H 13378 = GfT 1732 (nicht wie gedruckt: Init. l, von Bruckner (nach Hae's Beschreibung) verändert, doch ist wohl h besser! noch mal zu korrigieren!

f 25mm 1494-1500 weiß auf schwarz
prismatische Buchstaben von ornamentalem Gerank umschlungen
g 16/16mm 1493-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben und Blattwerk
h 15mm 1491-1500 weiß auf schwarz, Buchstaben mit Blattwerk und Figuren.
s. Nickels Initialen-Initiative: GW 8407; H 9714; H 12221; H 12704; HC 12947;H 13378
s.a. Eintrag zu Initiale e
i 20mm 1494-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben
prismatisch und weiß
mit Blattwerk oder Köpfen
k 28mm 1493-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben
prismatisch und weiß
mit Blattwerk
nur einzelne mit Figuren
l 47mm 1493-1500 weiß auf schwarz
prismatische Buchstaben mit figürlichen Darstellungen
m 22mm schwarz auf weiß
Konturbuchstaben und ornamentales Blattwerk
n 47mm 1494-1499 schwarz auf weiß
Konturbuchstabe (Q) mit reichem ornamentalem Blattwerk
o 38mm 1499-1499 schwarz auf weiß
prismatischer Buchstabe (Q) mit Blattwerk und Figuren
p 27mm 1494-1500 schwarz auf weiß
prismatische Buchstaben und Blattwerk oder Figuren
Randlinie doppelt
q 46mm 1493-1500 weiß auf schwarz
blattartig verzierter plastischer Buchstabe (P), darin figürliche Darstellung
r 24mm 1495-1498 weiß auf schwarz
verzierter Buchstabe (I) und ornamentales Blattwerk
s 22mm 1494-1500 halbprismatischer Buchstabe (D)
außen Blattwerk
weiß auf schwarz
innen dürftige Figuren
schwarz auf weiß
t viereckige Titelleiste
ornamentales Gerank
weiß auf schwarz
oben Maske
unten Adler zwischen Füllhörnern und Greifen
u 190mm viereckige Titelleiste
schwarz auf weiß
architektonisch
unten Wappenschild im Kreis von springenden geflügelten Genien gehalten
oben zwei Löwen
dazwischen leerer Rundbogen
v 36mm 1491-1500 weiß auf schwarz
Blattwerk
w (fehlt!)
x 1495-1500 Leistenstücke zur Titelumrahmung
oben Delphine
unten Greifen
y 24mm schwarz auf weiß
Kontur
von Blattwerk umschlungen
ohne Umrandung
16. Jh.?
z 11mm 1499-1500 volle Lombarden ohne Perlen
16. Jh.?
aa 23mm 1494-1497 weiß auf schwarz
Blattwerk
hs.: Buchst. und orn. Gerank
bb 5mm 1493-1500 Lombarden
cc 7/8mm 1493-1500 volle Lombarden ohne Perlen
dd 20mm 1499-1500 schwarz auf weiß
(F) verziert
innen Figuren
ee 47mm 1494-1494 weiß auf schwarz
Gerank
ff 6/7mm volle Lombarden
gg 9mm 1493-1493 volle Lombarden
hh 12/13mm 1500-1500 volle Lombarden
ii 15/16mm 1493-1493 schwarz auf weiß
Figuren
prismatisch
kk 190mm Titelleiste
schwarz auf weiß
Greifenreiter
Löwenköpfe
ll 28mm 1499-1499 weiß auf schwarz
unecht prismatischer Buchstabe von Gerank umschlungen
GW 9024
mm 16mm weiß auf schwarz
Gerank
auch Köpfe
nn 200mm 1498-1499 Titelleiste
ornamentales Rankenwerk
unten weißer Schild im Kranz im Kreis
Kranz links und rechts von je einem geflügelten Genius gehalten
Maß unklar, da beschnitten
oo 13mm weiß auf schwarz
(Q)
im Corpus große Blüte
in den Ecken primitive Verzierungen
pp 18mm weiß auf schwarz
(V)
darin Engelskopf mit Flügeln
in den Ecken Rankenwerk

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 63mm 1492-1494 Baum, daran Spruchband mit P C, daneben I.T., in den oberen Ecken Vögel, in den unteren Hasen
schwarz auf weiß
II 37mm 1495-1500 Querrechteck, in der Mitte IOS im Kranz, weiß auf schwarz, daneben Satyrn und Nymphen und jeweils P C
III 68mm 1493-1500 weiß auf schwarz
Doppelkreuz und Doppelkreis, darin Z.T
IV 93mm 1500-1500 Johannes der Täufer mit Inschrift in Typensatz: Ecce agnus dei ... in GW 5553 als Hlzs. bezeichnet

Titelholzschnitte

TH Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A 84/84mm Schreibstube, Meister und drei Schreiber, je einer rechts und links, einer im Hintergrund
B 84mm wie A, aber nur zwei Schreiber, rechts und links

Alternative Namen

Johannes Tacuinus für Antonius Laurus de Palatiis; Antonio Lauro Palazzo per Ioannem de Cereto de Tridino alias Tacuinum (1503) (Needham)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Tacuinus, Johannes; Palatiis, Antonius Laurus de