Paul Friedenperger (Venedig, Offizin 131*)

1493-1495

Beschreibung

Die Existenz einer von Friedenperger in Venedig betriebenen Offizin ist in der Literatur umstritten. Lediglich einer der Offizin zugeschriebenen Drucke ist firmiert (GW06380) ist firmiert. BMC und ISTC nehmen an, der Druck sei als Auftragsdruck von Peregrino Pasquale und Dionysius Bertochus (Venedig, Offizin 70) für Friedenperger gedruckt worden. Die Texttype entspricht weitgehend Type 13:85G, weicht aber bei und beim Rubrum ab (vgl. BMC V, S. xxxi, 378-379).
Daher sind im GW, abweichend von BMC und ISTC, die Drucke in den hier verzeichneten Typen Friedenperger zugeschrieben.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:85G M91 1481-1495 Vgl. Type 13:85G bei Bernardinus Benalius (Venedig, Offizin 71), aber abweichend und galgenförmiges Rubrum (Rubrikzeichen α)
2:140G M18 1493-1495
3:ca.84R Q (keine Klassifizierung) 1493-1493 nur Maj. in GW 3057 = ISTC ia01371000

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α besondere Form 1493-1493 galgenförmig

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 36mm 1495-1495 schwarz auf weiß
verzierter Buchstabe, darin bildliche Darstellung
äußerer Grund schwarz
b 14/17mm 1493-1495 Lombarden
halbvoll oder Muster
c 6mm 1495-1495 Lombarden
d 36mm 1494-1494 Lombarden
halbvoll oder Muster

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Paul Friedenperger (Verona, Offizin 6); Bernardinus Benalius (Venedig, Offizin 71)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Friedenperger, Paul

Literatur

  • s. aber Needham: Publ. 30
  • BMC V, S. xxxi, 378-379