Angelus und Jacobus Britannicus (Brescia, Offizin 8)

1483-1511

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:55G M49 Nicht mehr zu verwenden!
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 17, Nr. 8: hs.: ist identisch Type 9:55G
2:102R Qu|-G 1485-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 17, Nr. 8: (101-104)
3:77R Qu|-G 1486-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 1. Antiqua-Typen, S. 62/63, Nr. 23: hs.: ein größeres und ein kleineres Qu|
3*:81R Qu|?-G? Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 17, Nr. 8: hs: 81R 3* 81mm
GW 3907 = VB 2825.5ߤ = ISTC ib00364000
4:G M89 ist gleich Type 14:83G, Stadien beachten
BMC: 1491 in Venedig
5:150G    M83 1498-1498
6:63/64G M94 D2 // gebrochen
E1
N2 //
vgl. Type 6:63G bei Bernardinus Misinta (Brescia, Offizin 11/12)
7:ca.105G M38 1500-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 122/123, Nr. 67: nur spärlich verwendete Auszeichnungstype
vermutlich Type 7:105G bei Boninus de Boninis (Brescia, Offizin 7)
8:115G   M92 (auch M87?) 1493-1500 lt. BMC VII 972 identisch mit Type 1*:115G bei Baptista de Farfengo (Brescia, Offizin 9). Fraglich, da Fargengo mit M87_3>M87 und A mit doppelter Sehne (vgl. BMC Facs. 86), Britannicus mit und A mit Raute (vgl. GW 11436)
9:55G    M49, auch M99 und M88 1493-1500 Häufig m. Einsprengungen
In GW11436 m. Einspr. aus einer größeren M88-Type
und hs.: auch
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 17, Nr. 9: ist gleichType 1:55G
10:180G      M88, (oder besser M83?) 1497-1500 Tab.: 10=90
11:111R Q|u-D
12:138G M18 1497-1497 D m. Punkt
dürftig verwendet
13:67G M94 1498-1500 T2 gewunden
14:83G M89 1488-1499 ist gleich Type 4:G
15:82R Q|u-E
16:110R Qu|-G
17:85R Q|u-A 1500-1500
18:53G M51 1500-1500 I1 m. Dorn und I m. Schnörkel
P1
F1
h m. Ringelschwanz
L1 und L2
//: P2, Q2, N2, H2, U1
sehr ähnlich Type 4:59G bei Simon de Luere (Venedig, Offizin 140)
Gr:102Gr 1485-1485
Gr:77Gr

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1493-1500 nur Kontur, Spitzen lang, untere eingezogen
zu Type 9:55G
β normale Form 1497-1497 lang, schmal, Spitzen lang und gerade, die obere länger als die untere
zu Type 2:102R
γ normale Form rund, Spitzen lang, die untere aufgestülpt
zu Type 6:63/64G
δ normale Form dünn, unten eingezogen
zu Type 9:55G
ε normale Form 1498-1500 breit, weiß ziemlich breit, Spitzen lang, die untere aufgestülpt
zu Type 13:67G
ζ normale Form dick, weiß breit, Spitzen kurz
zu Type 4:G
η normale Form 1497-1499 rund, weiß ziemlich breit, Spitzen lang, untere aufgestülpt
zu Type 4:G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 14/15mm 1497-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben mit Blumen- und Tiermustern
s. Nickels Initialen-Initiative: GW 3938
b 50mm schwarz auf weiß
verzierte Buchstaben (S) mit figürlichen Darstellungen
c 30mm 1497-1498 weiß auf schwarz
Buchstaben und ornamentales Muster
d 14mm 1486-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben und ornamentales Blattwerk, auch Ornamente, Figuren
e 19mm 1485-1498 weiß auf schwarz
Buchstaben und ornamentales Blattwerk
f 40mm 1497-1497 weiß auf schwarz
Buchstaben und ornamentales Beiwerk oder Gerank
vielfache Randlinien (V)
g 5mm 1493-1500 dünne Lombarden ohne Perlen
h 15mm 1497-1498 schwarz auf weiß
Blattwerk
i 23mm 1497-1500 schwarz auf weiß
verzierte Buchstaben mit figürlichen Darstellungen
k 34/35mm 1497-1497 schwarz auf weiß
ähnlich i, (I, S) 34x26 mm
l 31mm 1497-1497 schwarz auf weiß
figürlich
m 7mm 1488-1497 Lombarden
n 4mm 1488-1488 Lombarden
o 35mm weiß auf schwarz
umschlungen
p 56mm weiß auf schwarz
prismatisch
Blattwerk
q 26mm weiß auf schwarz
Blattwerk
r 28mm weiß auf schwarz
verzierte Buchstaben mit ornamentalem Beiwerk
s 23mm 1486-1486 weiß auf schwarz
Blattwerk
t 2mm 1497-1500 Lombarden
GW 5117 = ISTC ib01114500
u 12mm 1498-1498 Lombarde (S)
x 16mm 1498-1498 (v und w fehlen!)
weiß auf schwarz
das Weiße des Rahmens besonders breit
etwas plumpe Antiquabuchstaben
der schwarze Grund mit Ranken
Blüten und gelegentlich Schraffuren
y 15mm 1498-1498 weiß auf schwarz
nur (S)
schmal
sehr primitiv
Zweige und Blüten aufs einfachste durch Striche und Punkte wiedergegeben
Rand sehr beschädigt
z 17mm weiß auf schwarz
nur (Q)
dick
plastisch
im Inneren und unten primitive Zweige
oben rechts und links Spiralen
Rand sehr beschädigt, fehlt rechts und unten

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 55mm 1486-1500 Doppelkreuz mit X und Kreis, unten Punkt, oben A.B.,
doppelte Randlinie
II 57mm 1497-1497 Doppelkreuz mit X und Kreis, darin I.B.
unten Hausmarke (?)
III 123/127mm 1486-1499 wie Marke I, aber in den unteren Ecken Blütenverzierungen
IV 87/88mm 1485-1486 ähnlich Marke I, aber in den unteren Ecken Blütenverzierungen

Alternative Namen

Angelus Britannicus; Jacobus Britannicus

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Britannicus, Jacobus; Britannicus, Angelus

Literatur

  • Shaw, in: Gtbg-Jb. 1971, S. 91-5.
  • Rhodes: Further studies S. 114-115 (45 MA 5176)