Ugo Rugerius (Bologna, Offizin 21)

1485-1493

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
5:160G M18 1486-1498 //: O1, Q1, U2
P1 mit Punkt
D1 mit Punkt außen
U2 eckig
BMC: in late books leaded to about 160 mm
6:78G M49 1490-1490 Das A abweichend von den Reproduktionen in GfT z.T. auch leer und mit Dornen.
7:98G M91 1486-1499
8:90G M38 1487-1493 F ordinär, unten schmal
9:G
10:G   M50 nur Diagramm im Sacrobusco
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 73, Nr. 21: hs.: zu streichen, ist möglicherweise Adam von Rottweil

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1490-1490 rund, mit langen Spitzen, zu Typ. 5[?], 6 und 8

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 4/5mm 1487-1498 zierliche Lombarden ohne Perlen
GW 5796 = ISTC ib01331000
b 7mm 1498-1498 Lombarden

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 75mm 1498-1499
II 76mm wie I, aber gröbere Linienführung

Alternative Namen

Ugo Rugerius für Benedictus Hectoris Faelli

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Rugerius, Ugo; Faelli, Benedictus Hectoris