Johann Koelhoff d.Ä. (Köln, Offizin 6)

1472-1492

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:98G    M83 1473-1479 große Maj.
1*:96/97G M20 1482-1493 kleinere Maj.
2:G      M5, M20 und M83 1473-1474 I mit Schnörkel
h weit
3:95G   M5 und M20 1474-1475 I einfach
h eng
4:95G M4 1475-1493 y nach rechts geschwänzt
5:175G M20 1476-1486
6:107G M4 1477-1478
7:95G   M4 und M5 1477-1484 y nicht geschwänzt
8:120G    M83 1474-1483
9:150G   M61 1480-1495
10:82G M20 1475-1484 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 20/21, Nr. 0(5): m. Durchsch. 102
11:85G M87 1484-1486
12:103G M87 1484-1495
13:82G M87 1484-1486
14:150G M99 1480-1499
15:175G M60 1486-1494 Vgl. Type 1:180G bei Johann Koelhoff d.J. (Köln, Offizin 28)
16:80G M49 1486-1494
17:86G M38 1486-1494
18:290G M94 1488-1499 Kanon- und Titeltype
19:96G M44 1487-1499
20:197G M77 1488-1489 Auszeichnungstype
21:65G M47 1489-1495
22:G M28A 1495-1495 ist gleich Type 2:158G bei Ludwig von Renchen (Köln, Offizin 23),
vgl. GW 760 = ISTC ia00318000 und GW 761 = ISTC ia00318200
23:G M49 ist Type 16:80G auf kleinerem Kegel

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1478-1494 dick, Spitzen lang
β normale Form 1486-1494 dick, weiß breit, Spitzen kurz
zu Type 16:80G
GW 760: β = η = ISTC ia00318000
γ normale Form 1492-1499 fehlt bei Haebler
aber Einbl VE 15: H-20
schlank, Spitzen divergierend
zu Type 19:96G
nur hs.: wohl identisch mit δ! dort eintragen! GW 12287 (= Einbl VE 15: H-20): (γ=) δ
δ normale Form 1476-1492 schlank, Spitzen reichlich mittel
zu Type 4:95G
VB 769
wohl identisch mit γ
GW 12287: (γ=) δ
ε handförmig 1492-1495 4 Finger
ζ handförmig 1495-1495 3 Finger
VK 70 = GW 1076: Koelhoff d.J.
η normale Form 1492-1495 fällt weg, denn GW 760: β = η
(Spitzen ziemlich lang, divergierend.)

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 9mm 1488-1488 Lombarden ohne Perlen
b 4mm 1488-1493 Lombarden
c 17mm 1487-1494 Lombarden
reich verziert
d 15mm 1489-1495 Lombarden
e 17mm 1486-1486 xylogr. Buchstaben
g 255/260mm 1489-1489 schwarz auf weiß
zusammengesetzt
Gerank etc.
h 130/133mm 1491-1491 Randleisten
Blattwerk
i 130/133mm 1491-1491 Randleiste
Blattwerk mit Vögeln
k 130/136mm Randleisten
Blattwerk mit Hasen
l 27mm 1486-1492 xylogr. Buchstaben
m 127mm 1487-1488 xylogr. Buchstabe (I)
ist gleich Initiale d bei Drucker der Getzijden (GW 12997) (Köln, Offizin 4*)
n 16mm 1493-1493 xylogr. Buchstaben
f1 122mm Titelleistenrahmen
weiß auf schwarz
Blattwerk
f2 122mm Titelleisten
weiß auf schwarz
Blattwerk
f3 108mm Leistenrahmen
schwarz auf weiß
Blütengerank
(ohne Hlzs.)
o, p 1489-1489 2 Randleisten aus Knoblochtzers Besitz

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
II 134mm Reichsadler mit Kölner Wappen
III 134mm Reichsadler mit Crucufix
Ia 142mm 1490-1492 Kölner Wappen, mit Flämmchen
Ib 140mm Kölner Wappen, ohne Flämmchen

Titelholzschnitte

TH Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A 135/138mm Bischof, 6 Schüler, Inschrift
B 135/138mm 1491-1491 wie A, ohne Inschrift
(?) Die Himmelskönigin (von Koelhoff d. J.?) [Jaeger]

Alternative Namen

B. D. V. [= Bartholomäus von Unckel und Johann Koelhoff d.Ä.

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Johann Koelhoff d.J. (Köln, Offizin 28)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Koelhoff d.Ä., Johann; Bartholomäus von Unkel