Drucker mit dem bizarren R (Adolf Rusch) (Straßburg, Offizin 2)

1467-1478

Beschreibung

Die zwei der Offizin zugeschriebenen Typen werden nicht gemeinsam verwendet. Da sich in Type 2:100G einige Einsprengungen aus Type 1:103R finden, kann angenommen werden, dass beide Typen im Besitz der gleichen Druckerei waren.
Die Identifikation des anonymen Druckers mit Rusch geht auf einen Brief des Lübecker Rats an den Rat von Straßburg (18.II.1478) zurück, in dem Johann Mentelin und Adolf Rusch als Drucker des Speculum Doctrinale des Vinzenz von Beauvais genannt werden. Der Brief muss sich auf M50558 oder M50560 beziehen. Von Rath nimmt an, dass Rusch der Drucker war und das bizarre R, das als Kombination von A und R interpretiert werden kann, gewissermaßen als Signet mit den Initialen des Druckers diente. Needham merkt an, dass der genannte Brief sich zum einen nur auf einen Druck in Type 2:100G bezieht, und zum anderen Rusch nicht als selbständiger Drucker genannt ist. Laut Needham könnte auch eine Druckergemeinschaft zwischen Mentelin und Rusch bestanden haben.
Die Datierung der Offizin ist umstritten. Einige ungefähre Datierungen können aus Rubrikations- oder Kaufvermerken erschlossen werden. Der früher angenommene Wirkungszeitraum ab 1464 beruht auf der Verlesung eines Kaufvermerkes als 1464 statt 1474 (in GW09102, Ex. Basel UB; vgl. v. Rath). Der erste datierbare Druck ist GW13557 (mit Besitzvermerk v. 20.VII.1467 in einem der Ex. Paris BN). Needham (Doheny 1986, Nr. 16) nimmt an, dass auch die Datierung auf 1467 fehlerhaft ist. Damit wäre die Offizin erst ab 1473 sicher nachweisbar.
Die erschlossenen Datierungen und die Einsprengungen in Type 2:100G deuten darauf hin, dass sie erst nach Type 1:103R gegossen wurde. Ob beide Typen eine Zeit lang parallel benutzt wurden oder Type 1:103R durch Type 2:100G ersetzt wurde, ist nicht mit Sicherheit zu bestimmen.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:103R Qu|-G 1467-1475 Vgl. Type 3:103R bei Michael Greyff (Reutlingen, Offizin 1/3)
2:100G   M1 und M4 1470-1478

Alternative Namen

Adolf Rusch

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Adolf Rusch (Straßburg, Offizin 4); Johann Mentelin (Straßburg, Offizin 1)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Rusch, Adolf

Literatur

  • Dziatzko Karl: Der Drucker mit des bizarren R. In: Beiträge zur Kenntnis des Schrift-, Buch- u. Bibliothekswesens 7 (1902), S. 13-24
  • Needham, Paul: Biblia Latina. In: Christie’s (New York) The Estelle Doheny collection. Part I. 1987, Nr. 16
  • Needham, Paul in: Sotheby's Incunables from the Schøyen collection (1991), Nr. 6
  • Needham, Paul in: Christie’s (New York) The Estelle Doheny Collection from St. Mary’s of the Barrens, Perryville, Missouri: Fine Printed Books and Manuscripts (14.XII.2001) Nr 36, 37
  • Rath, Erich v.: Adolf Rusch und die Anfänge der Antiqua. In: Beiträge zur Inkunabelkunde, NF2 1938, S. 130-131.
  • Reske, Christoph: Rusch, Adolph. In: Neue Deutsche Biographie 22 (2005), S. 294. http://www.deutsche-biographie.de/pnd138421293.html
  • Scholderer, Victor: Adolf Rusch and the earliest Roman Types. In: The Library, 4th series 20 (1939/40), S. 43-50. http://library.oxfordjournals.org/content/s4-XX/1/43.extract