Heinrich Knoblochtzer (Straßburg, Offizin 8)

1477-1484

Beschreibung

Randleisten und Initialen später (auch als Nachschnitte?) beim Kölner Ludwig von Renchen

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:121G ma05018 M13 1477-1478 doppelstöckiges a oben offen
ct-Ligatur mit kleiner Schlaufe
sehr ähnlich wie Type 1:112G bei Georg Reyser (Würzburg, Offizin 1) und Type 1:112G bei Michael Reyser (Eichstätt, Offizin 1), aber Größe und Formen von a und ct und st abweichend
vgl. Sack: Freiburg 1768 u. GW 11563 = ISTC ig00510000 Anm
1*:114G ma07202 M13 1476-1478 Bei Haebler als Type 5 verzeichnet (Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 59, Nr. 8), Zählung im GW in 1* geändert
2:102G ma05544 M13 1477-1478 2 A-Formen:
mit rundem Kopf ohne Querriegel,
mit Kopfriegel
2*:106/107G ma07203 M13 1475-1481 Wie Type 2:102G, aber größerer Kegel
A mit Kopfriegel
B mit Schwanz
H mit Schwanz
Möglicherweise früherer Zustand von Type 2:102G
3:96G ma05545 M6 1480-1484
4:120G ma05546 M6 1481-1484

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a ma07204 38/40mm 1480-1484 Doppelkonturbuchstaben mit (weiß auf schwarz) gemusterten Ecken, die Mittelräume verschieden behandelt
a* ma07205 43mm mit Blattwerk
b ma07206 58mm Doppelkonturbuchstaben
Grund weiß auf schwarz
(Blattwerk etc.)
c ma07207 55mm 1483-1484 verzierte Buchstaben
aus Ranken oder Tierfiguren gebildet
meist ohne Umrandung
d ma07208 60mm 1478-1483 Initial-Buchstaben (A, I) aus Figuren zusammengesetzt
e ma07209 38mm 1481-1484 zwölf Initial-(D) mit den bekannten Kalenderbildern
f ma07210 64mm 1477-1483 Initial-(D) mit Figuren und Wappen
die Ecken weiß auf schwarz gemustert
g ma07211 55mm 1483-1483 Initial-(P), gemusterter Buchstabe auf gemustertem Grund, darin ein Gelehrter vor seinem Lesepult
später (als Nachschnitt?, da 54x52) bei Initiale m bei Ludwig von Renchen (Köln, Offizin 23)
h ma07212 52mm Initial-(B)
weiß auf schwarz
gemusterter Buchstabe auf schwarz auf weiß gemustertem Grund
i ma07213 60mm 1483-1483 Initial-(O)
verzierter Kontur-Buchstabe mit Bandrolle, darin zwei Figuren
k ma07214 43/45mm 1478-1483 Kontur-Buchstaben auf (weiß auf schwarz) gemusttertem Grund
Schleifenmuster
l ma07215 55mm Initial-(S), aus einem Band gebildet, in Köpfe auslaufend, gezeichnet P.A
m ma07216 34mm 1477-1483 Initial-(I), aus Blattwerk gebildet
ohne Umrandung
n ma07217 220/225mm 1478-1481 Winkelleiste: Blattwerk mit Vögeln
o ma07218 248/255mm 1481-1483 Randleisten für alle vier Seiten des Blattes
Blattwerk mit Vögeln
p ma07219 255mm 1481-1483 Randleisten für alle vier Seiten des Blattes
mit Vögeln und Figuren
q ma07220 170/175mm 1483-1483 Randleisten für alle vier Seiten des Blattes
Blattwerk mit Tierfiguren
r ma07221 61mm 1482-1483 schwarz auf weiß
gemustert
Muster
(Melusine)
s ma07222 40mm 1483-1483 schwarz auf weiß
figürlich
(S) aus Blattwerk und Gerank
ohne Umrandung
t ma07223 45mm weiß auf schwarz
umschlungen
hs.: von derbem Gerank umschlungen (D)
u ma07224 26mm schwarz auf weiß
Muster
GW M15125 = H 5919 = ISTC ij00478000
v ma13688 nicht vergeben.
w ma13689 nicht vergeben.
x ma07225 58/60mm 1478-1481 (v und w nicht vergeben!)
schwarz auf weiß
gemustert
Muster
(S) in GW 12658 = H 11061 = ISTC im00476500
y ma07226 38mm 1481-1483 schwarz auf weiß
Figur
hs.: Konturlombarde mit roher Zeichnung innen
z ma07227 38mm 1476-1484 schwarz auf weiß
Muster
(Maiblumen, GW M11091 = C 5812 = ISTC ij00077800)
(aber nicht nur!)
aa ma07228 30/95mm mit Leiste
gemustert
hs.: lombardähnliches (A) mit Muster im Corpus 32 mm, mit übergreifender Rankenleiste ca. 95 mm hoch
bb ma07229 70mm mit Leiste
gemustert
hs.: gem. Doppelkonturbuchstabe (A), rechts als Ranke auslaufend 130 mm breit
cc ma07230 80mm 1478-1478 schwarz auf weiß
figürlich
dd ma07231 37mm 1483-1483 schwarz auf weiß
verziert
(S)
ee ma07232 52mm schwarz auf weiß
figürlich
ff ma07233 55mm 1483-1483 schwarz auf weiß
Figur
(E)
gg ma07234 16/18mm volle Lombarden mit Perlen
(D)
hh ma07235 240/250mm Leisten
Blattwerk
hs.: oben Männchen mit zwei Schilden
GW 12861 = VB 2228ߤ = ISTC is00453000
ii ma07236 28mm 1481-1481 schwarz auf weiß
Kontur-Lombarde im Doppelrahmen
kk ma07237 63mm schwarz auf weiß
verziert
Figur
ll ma13573 74mm 1482-1482 Initial-D
gemischter Buchstabe auf gemustertem Grund, darin Anbetung der Könige.

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung
α ma07238 normale Form 1478-1483 lang, weiß breit, Spitzen kaum mittel
zu Type 2*:106/107G
β ma07239 normale Form 1481-1484 dick, Spitze kurz
Type 3:76G bei Heinrich Gran (Hagenau, Offizin 1)
γ ma07240 normale Form 1478-1478 groß, obere Sp. länger
zu Type 2:102G

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Heinrich Knoblochtzer (Heidelberg, Offizin 3)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Knoblochtzer, Heinrich

Literatur

  • Schorbach, Karl; Spirgatis, Max: Heinrich Knoblochtzer in Strassburg (1477–1484). Bibliographische Untersuchung. Trübner, Strassburg 1888.