Pierre Mareschal und Barnabé Chaussard (Lyon, Offizin 20)

1495-1515

Beschreibung

[um 1504]: Type 3:95/96G (M79) von Maillet (GW XII Sp. 253a).

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:80G M22 1496-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 260, Nr. 20: hs.: ist gleich Joh. (Schmidt-)Fabri
2:70G M16 1496-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 14/15, Nr. 8(5): Die Drucke in dieser Type sind vielleicht Maréchal und Chaussard abzusprechen.
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 260, Nr. 20: hs.: ist gleich Joh. (Schmidt-)Fabri
3:290G 1495-1503
4:95G M32 1495-1503 mit Punkt: A1
//: B1
leer: D2, H2, N2, P2, U2 (unten eckig)
||: G, O und Q gebrochen
S2 ohne Dorn
T rund, mit Winkelsehne, Rüssel lang
4*:95G M32 1500-1500 wie Type Type 4:95G
nur andere Minuskeln: a offen, alle ohne Öhr
s. Catalogue Rothschild 4 (1912) S. 570
5:100G   M95 1496-1505 A2 //
F2 gefiedert
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 260, Nr. 20: hs.: Maß schwankt
6:70G M16 1497-1500 [B, C, E, F (gefiedert), G, O, Q, R]2
U \\
h mit Ringelschwanz
eingesprengt: N2 gerundet (stadienweise, s. BMC)
7:58/59G M18 1498-1505 Im 15. Jahrhundert nicht nachgewiesen
Erst in den ersten beiden Jahrzehnten des 16. Jahrhunderts
A1 mit Punkt
leer: B1, D1, N1, O1, P1, Q1, U1
//: H2
[L, R, T]2
h mit Ringelschwanz
8:110G   M88 1500-1500 das lange s sitzt mit einer rechtsbiegenden Spitze auf der Zeile
9:150G M62A Auszeichnungstype

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1496-1499 breit, dick, weiß breit, Spitzen mittel
zu Type Type 1:80G
ist gleich Rubrikzeichen δ bei Johannes Fabri (Lyon, Offizin 19)
β besondere Form 1496-1500 nicht groß
zu Type Type 2:70G
ist gleich Rubrikzeichen ε bei Johannes Fabri (Lyon, Offizin 19)
γ normale Form 1496-1497 groß, rund, Spitzen lang
zu Type Type 4:95G
δ normale Form 1497-1500 weiß breit, Spitzen kurz
zu Type Type 5:100G
ε normale Form 1497-1500 klein, Spitzen kurz
zu Type Type 6:70G
ζ besondere Form 1505-1505 untere Spitze oft verbogen, obere kurz
zu Type Type 7:58/59G
η besondere Form eckig unten zu (?)
von Faber (?)
GW 2779 = ISTC ia01181500
θ normale Form dick, Spitzen kurz
nach 1500?

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 30/31mm 1496-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben und Blumen
b 18mm 1496-1500 weiß auf schwarz
Kontur
Blumen
c 19mm 1500-1500 schwarz auf weiß
Kontur
Blumen
d 19mm 1496-1500 weiß auf schwarz
verziert
Blumen
e 20mm 1496-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben und Gerank
f 20mm Kontur-Lombarden
etwas verziert
g 12/14mm 1496-1500 volle Lombarden ohne Perlen
h 9mm 1499-1499 volle Lombarden ohne Perlen
i 5/6mm 1497-1497 Lombarden
k 3mm 1497-1497 Lombarden
l 48mm 1499-1499 weiß auf schwarz
Figur etc.
hs.: Buchst. (L), darin bildl. Darstellung, Rand weiß auf schwarz Gerank
m 19mm 1496-1499 weiß auf schwarz
umschlungen
n 23mm 1496-1499 weiße Buchst. auf tiefschwarz Grund mit spärlichem, teils grobem Gerank und Figur
auch ohne Rand
o 16mm 1496-1498 weiß auf schwarz
Blumen
p 49mm 1496-1497 weiß auf schwarz
mit bildl. Darstellung (S)
wie Initiale b bei Jean Bachelier und Pierre Bartelot (Lyon, Offizin 28)
q 19mm 1496-1498 weiß auf schwarz
wie Initiale n
mit und ohne Rand
grobe Arbeit
mehrere Alphabete
r 28mm 1498-1498 weiß auf schwarz
wie Init. m
auch mit figürl. Ornament
s 25mm weiß auf schwarz, unecht prismatisch, GW 2779, von Faber [?, GW 9644?], auch Alph. von ? zu klären!
t ist Init. r von Lyon 25: Vingle. (45x47, Gerank)? zu klären! GW 2779
u (?) 23mm GW 7270: das (L): weiß auf schwarz, Blumen, ist falsch bezeichnet (nicht g oder h)! zu klären!
(?) Leiste

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
Ia 75mm 1496-1500 in einem gemusterten Kreis gekröntes Wappen, darin durch Schlingen verbunden: P.B., oben Spruchband mit Namen, schwarz auf weiß, darum Blumen, weiß auf schwarz, Striche nach rechts aufwärts
Ib 75mm wie Ia, nur Schraffurstriche nach rechts abwärts
erstmals datiert: 11.VI.1499, ab 1503 mit Ausbruch unten rechts
vgl. Baudrier XI 468
IIa 128/129mm 1496-1497 Zeichnung wie I, Spruchband ohne Namen
IIb 136/138mm wie IIa, doch oben Spruchband mit Namen
offensichtlich montiert

Titelholzschnitte

TH Höhe Nutzungszeit Beschreibung
(?) 1499-1500 kein TitHlzs. 1. Hlzs.: Maria u. Johannes am Kreuz 2. Hlzs.: Pietà

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Mareschal, Pierre; Chaussard, Barnabé