Pierre Le Rouge (Paris, Offizin 19)

1487-1493

Beschreibung

Die Werkstatt "Drucker der Horae (GW 13087)" ist identifiziert als Pierre Le Rouge, die Type von GW13087 ist Type 5:84G.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:87G (M36) 1490-1493 Beschreibung s. Type 1:87G bei Pierre Le Rouge (Chablis, Offizin 1)
2:115G M32 1488-1492 A1 m. Querstrich, auch A oben kurz
C2 rund und eckig
E rund
D2 mit Punkt
leer: H2, P2, U2
I2 mit Dorn
O Q gebrochen ||
franz. S
T rund mit Winkelsehne
2 R-Formen
3:236G 1487-1495
4:64G M35 1488-1492 mit Type 5:84G
A wie kursive Min.
C2 eckig
E1 rund
leer: D2, H2, N2 (mit Dorn), P2, U2 (eckig)
I1 mit Dorn
L mit Öhr und Dorn
S ordinär
T2
mit senkr. Doppelstrich: O und Q gebrochen
h mit Öhr
5:84G   M37 (z.T. abgenutzt wie M36) 1487-1490 A rund, oben offen
C2, E2 eckig und E rund mit Winkelsehne
D2 mit und ohne Punkt
auch D1 m. Quersehne
I2, N2 mit Dorn
L mit Öhr und Dorn
leer: H2, P2, U2 (eckig)
mit senkr. Doppelstrich oder auch Winkelsehne: O und Q gebrochen
franz. S und S mit
T2 und T rund mit Winkelsehne
6:116G M32 1495-1495 (Perg.) C und E rund mit Winkelsehne
L mit Öhr, mit und ohne Dorn
R2 und R1 (mit Öhr)
eingesprengt: P mit Sehne und Querstrichen
T mit links starkem und rechts schwachem Doppelstrich
vermutlich Type 2:120G bei Guillaume Le Rouge (Troyes, Offizin 2)
6*:G M32 1487-1487 wie Type 12:104G bei Antoine Vérard (Paris, Offizin 56), aber N2 mit Dreieck, vorn lang
7:90G   M32 und M43 1490-1500 mit Punkt: A
C2 und E2 eckig, mit Dorn
leer: D2, H2, N2, P2, U2 (eckig)
I1 mit Dorn, offen und I mit geschlossenem Rüssel
senkr. Doppelstrich: G, O, Q, auch Q gebrochen, mit gebrochener Sehne
S franz. und S2 ohne Dorn ,eng
T rund mit Winkelsehne
fast alle Buchstaben in zwei Größen
vermutlich wie Type 3:89G bei Gillet Couteau (Paris, Offizin 31)
8:98G M32 1490-1490 Zuschreibung fraglich, deshalb [...(?)] nicht identisch mit Vérard Typ. 11! y (fast) gerade nach links

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 235mm 1488-1500 kalligraphisches L mit Figuren (Ritter, Dame) und Tieren und Köpfen
b 150mm 1488-1490 große Initialen (D, J, S) in verschie- dener Ausführung auf gemustertem Grunde
c 290mm 1490-1490 Randleisten mit menschlichen Figuren
diverse Größen
d 15/18mm 1487-1488 kalligraphisch verschnörkelte schwarze Buchstaben
e 65/67mm 1488-1488 reich verzierte Konturbuchstaben auf weißem Grund
f 5mm 1489-1489 Lombarden
g 2/3mm 1489-1489 Lombarden
h 8/9mm 1489-1489 verzierte Initialen ohne Umrandung (?)
i 125mm kalligraphisch verschnörkeltes L
zwei Köpfe und Vogelschnabel nach rechts
vgl. Initiale n bei Antoine Vérard (Paris, Offizin 56) (110 mm)
(ist gleich Initiale a bei Guillaume Le Rouge (Troyes, Offizin 2)
Initiale o bei Jean Du Pré (Paris, Offizin 14)
Initiale g bei Antoine Vérard (Paris, Offizin 56))
k 30mm 1491-1491 kalligraphisches (H) mit Gesichtsprofil nach rechts
(na Ni in GW 13271). wie Du Pré n?

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 71/45mm Rosenstock, darunter 2 Vögel, davor Spruchband mit Inschrift: P. le Rouge
II 70/72mm 1489-1491 ähnliche Zeichnung wie I, mit Randleisten
III 40/40mm dieselbe Zeichnung wie I und II, mit Bordüren

Alternative Namen

Pierre Le Rouge für Antoine Vérard; Pierre Le Rouge für Guillaume Seigneret; Pierre Le Rouge für Durand Gerlier

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Pierre Le Rouge (Chablis, Offizin 1)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Vérard, Antoine; Le Rouge, Pierre; Seigneret, Guillaume; Gerlier, Durand