Jean Tréperel (Paris, Offizin 30)

1492-1511

Beschreibung

zu GW 9321 vgl. CIBN N-162 u. zu GW 2298 CIBN A-489: E im Titel differiert! CIBN Richard Azoult?

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:101G ma01701 M32 1495-1500 A2 rund, oben offen, mit Dorn
||: C, E, G, O und Q (gebrochen), T (Rüssel lang), U (Dorn innen)
senkr. Sehne mit waagerechtem Doppelstrich: H, P
I mit doppeltem, S2 breit, ohne Dorn
N2 mit Punkt und gefiedert
Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 83/84, Nr. 48: hs.: auch C2, E2 (eckig) (?)
2:103G ma01702   M32, z.T. auch M34 1495-1499 A1 rund, oben offen
leer: D2, H2, N2, P2, U2 (eckig)
||: G, O (vorn gebrochen), Q (desgl., Striche schief)
I1 mit geschlossenem Rüssel und I2 mit Dorn
L2 oben rund, mit und ohne Öhr; L2 eckig
franz. S
T rund mit Winkelsehne
3:99G ma01703 M37 1491-1504 franz. Min.
B2
rundes d
GW 1252 = ISTC ia00458740: 3.VIII.1493
3*:102G ma12832   M37 (M34?) 1493-1500 gemäß BMC neu eingeführt ab (GW 3724 = ISTC ib00281000): 1493
4:76G ma01704 M49 1495-1500 mit Punkt: A1, N2
//: D1, H2, O1, P2, Q1
U mit Innenschnörkel
F (schief, hs.: tief), I, S ordinär
h rund
5:83G ma01705 M37 1491-1504 A rund, oben offen
C mit links stark, rechts schwachem senkr. Doppelstrich
D1 mit Querpunkt
E rund mit Winkelsehne
leer: H2, N2 (vorn lang), P2, U2 (eckig)
I2 mit Dorn
L mit Öhr und Dorn
O und Q mit Winkelsehne
franz. S
T2 eckig
6:190G ma01706 M60 1495-1504 gefiedert: L2, D2 (auch innen)
i rechts
7:97G ma01707 M32 1497-1502 s. BMC note und CIBN P-39: 97G
Beschr. bei Haebler paßt aber nicht
8:114G ma01708 M32 1493-1499 spärlich verwendete Titeltype
P2 //
9:450G ma01709 Kanon
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 151, Nr. 30: hs.: nur Min. (GW M31220 = H 12691 = ISTC ip00330400)
10:120G ma01710 M28 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, hs. Anhang: hs.: VB 4785,14. Falsch! (dort und ca. 100 mm)
11:120G ma01711 M37 1491-1499 P2 leer
Stark geschwänztes h
12:100G ma01712 M32 1495-1498 mit Punkt: A1
//: B1
||: O1, Q1 gebrochen, G1
I1 mit Dorn, geschlossen
T1 mit Winkelsehne
C2 eckig, leer: D2 (auch D2 //), P2, H2, U2, N2 (oben rund)
franz. S
R2
L2 mit Häkchen
GW 6577 = ISTC id00138500

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a ma01713 26/29mm 1493-1499 verschieden verzierte und gemusterte Buchstaben auf schwarzem, manchmal gemustertem Grund
b ma01714 9mm 1495-1504 Lombarden ohne Perlen
c ma01715 87mm hs.: L xylogr. verschnörkelt, oben offen, (Archev^echés etc.)
ist gleich GW II Sp. 540: 16. Jh
d ma01716 22mm 1498-1504 schwarz auf weiß
Buchstaben mit Köpfen und Ornamenten
(GW 3827 = Pell 2037)
e ma01717 63/66mm L xylogr.
zwei Köpfe nach rechts
Fischschnabel
wie Initiale u bei Antoine Vérard (Paris, Offizin 56) (?)
Claudin II 93: Pierre Le Caron
vgl. aber Druckerbest. zu CIBN A-489 und N-162 mit Abb.
f ma01718 5/6mm Lombarde
(?) ma01724 99mm xylogr. L, wie Meslier c, s. BMC VIII 164 capitals und 166, IA.40390. vorläufig! noch kein Buchstabe vergeben

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung
α ma01719 normale Form 1495-1500 groß, Spitzen lang, die untere eingezogen
zu Type 1:101G (und Type 7:97G)
β ma01720 normale Form 1495-1504 mit langen Spitzen
zu Type 4:76G
γ ma01721 normale Form 1498-1500 rund, weiß breit, Spitzen mittel
zu Type 5:83G
δ ma13981 normale Form 1498-1498 Spitzen mittel
Untere Spitze eingezogen
zu Type 2:103G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I ma01722 110/111mm 1490-1506 oben Lilienwappen von Engeln gehalten, unten zwei Löwen und Blütenstengel, darin J.T., darum Spruch: En provocant etc.
zu Stadien s. BMC

Titelholzschnitte

TH TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A ma01723 107mm Gelehrter im Studierzimmer, gegen den Beschauer gewendet
(?) ma01725 kein TitHlzs.
verschiedene Hlzs.

Alternative Namen

für Jean Tréperel

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Tréperel, Jean

Literatur

  • Droz, Eugenie: Le recueil Trepperel. Genève 1974.