Baptiste Bourguet (Paris oder Rouen, Offizin 46*)

1494-1500

Beschreibung

"Gehört wahrscheinlich nach Rouen" (Haebler: Typenrepertorium)

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:100G M34 1494-1499 A oben offen, mit Querstrich
eckig: C2, E2, L2
leer: D2, H2, N2 (vorn lang), P2, U2 (eckig)
||: G
O und Q gebrochen
franz. S
T rund, mit Winkelsehne
2:180G   M60 1494-1499 E rund, mit Doppelsehne, feine Linie innen
gefiedert: L2, R2 (vorn lang)
3:G Claudin II 337 nur: "CCxxvii"
4:G   M33, M34 mit Punkt: A
C2, T2 eckig, E rund, mit oben durchstoßender Winkelsehne
leer: D2, G2, H2, N2, P2, U2 (eckig)
I1 mit Dorn
L2
||: O und Q gebrochen
S ordinär

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form groß, tief, unten eingezogen
zu Type Type 1:100G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 68mm 1494-1494 kalligraphisches L, mit einem Gesicht nach rechts
(Krause, Initialschmuck 214 = H 11658 = CIBN M-560: Paris ou Rouen, Baptiste Bourguet, circa 1495-1496.]

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 112mm 1499-1499 Taufe Christi
unten der Name

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Bourguet, Baptiste