Johann Philippi (Paris, Offizin 50)

1496-1519

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:85G ma01543 M88 1495-1496 Fällt fort
S. Type 5:84G
Vgl. Type 8:83G bei Georg Wolff (Paris, Offizin 23)
Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 294/295, Nr. 81: wie Type 8:82G bei Johann Higman und Wolfgang Hopyl (Paris, Offizin 21)
i tief
2:108G ma01548 M32 1495-1499 ist gleich Type 11:110G bei Georg Wolff und Johann Philippi (Paris, Offizin 33)
nur als Auszeichnungsschrift nachweisbar
3:83G ma01550 M34 1491-1498 ist gleich Type 12:83G bei Georg Wolff und Johann Philippi (Paris, Offizin 33)
BMC: = Kerver 83B
4:52G ma01553   M35, oder eher M28 1497-1500 ist gleich Type 13:52G bei Georg Wolff und Thielmann Kerver (Paris, Offizin 48)

5:84G ma01589 M88 1495-1500 Identisch m. Type 1:85G
//: D1
H2 leer

6:80R ma01590 Q|u-C 1495-1500 M rechts abgeplattet
A stumpf
H breit
klein, hoch, kurz
7:64G ma01591 M49 1497-1500 wie Type 2*:63G bei André Bocard (Paris, Offizin 26)
8:80Gr ma01592 1500-1500 Gr. Minuskeltype in GW09374
Zu Type 6:80R

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a ma01593 10/11mm 1497-1500 volle Lombarden ohne Perlen
b ma01594 3/4mm 1497-1500 Lombarden
c ma01595 4/5mm 1498-1498 Lombarden

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung
α ma01596 normale Form 1495-1499 groß, dick, unten etwas eingezogen
zu Type 2:108G
β ma01597 normale Form 1498-1500 relativ groß, lange Spitzen
zu Type 4:52G
γ ma01598 handförmig 1499-1499 zu Type 6:80R
θ ma02296 normale Form ? GW 4717 = ISTC ib00867000
Prüfen: Im TR nur Alpha bis Gamma verzeichnet, in GWType als viertes Rubrum aufgenommen. Warum Theta und nicht Delta? GW 4717 zudem Pierre le Dru, nicht Johan Philippi zugewiesen!

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I ma01587 45mm 1497-1497 Initialen, darüber Hausmarke zwischen zwei Baumstämmen, darunter: 'Scte Trinitatis'
hs.: (GW M45454 = H 15388 = ISTC it00102000)
IIa ma01588 93mm 1500-1500 I. P. und Hausmarke schwarz in weißem Hochrechteck, dessen Seiten von Baumstämmen gebildet werden in Typendruck: 'In noie scte trinitatis' (10:92R)
(GW 3293 = ISTC ib00067500)
In den Nachtr. Zählung fälschlich umgekehrt! GW 4179 (= IIa) und 9374 (= IIa) korr.
IIb ma13411 93mm 1500-1500 wie IIa, aber mit got. Inschrift (in Typ. 5:84G)

Alternative Namen

Johann Philippi für Thielmann Kerver; Johann Philippi für Jacques Bezanceau in Poitiers und Thielmann Kerver in Paris; Johann Philippi für Geoffroi de Marnef; Johann Philippi auf Kosten von Jakob Wilhelm Doliatoris; Jean Philippe (Haebler: Typenrepertorium)

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Georg Wolff und Johann Philippi (Paris, Offizin 33)