Bartholomäus Ghotan und Lukas Brandis (Magdeburg, Offizin 1)

1480-1483

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:118G M49 1480-1480 so Altmann
2:160G M61 1480-1484 Altmann: 160G
Vgl. Type 6:160G bei Bartholomäus Ghotan (Stockholm, Offizin 1bis)
3:162G M66 1480-1490 (Altmann: 160G ist wohl besser!) bleibt aber so
Type 3:162G bei Bartholomäus Ghotan (Lübeck, Offizin 2)
siehe Bartholomäus Ghotan (Lübeck, Offizin 2)
4:298G M66 1480-1492 Altmann: 298G
Kanontype
5:104G M87 1480-1490
6:160G hs. Erg. (Kasten): siehe Bartholomäus Ghotan (Lübeck, Offizin 2)
7:81G M87 1483-1484 identisch mit Type 7:81G bei Bartholomäus Ghotan (Lübeck, Offizin 2)
hs. Erg. (Kasten): s. Lübeck 2: Bartholomäus Ghotan

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1480-1492 dick
mit Type 1:118G
β normale Form dick
zu Type 3:162G
γ normale Form siehe Bartholomäus Ghotan (Lübeck, Offizin 2)
δ normale Form 1483-1484 aus Bartholomäus Ghotan (Lübeck, Offizin 2)

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
n 5/8mm aus Lübeck 2

Alternative Namen

Bartholomäus Ghotan

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Ghotan, Bartholomäus; Brandis, Lukas

Literatur

  • Seidensticker S 92/50 + Nachtr.