Jakob Thanner (Leipzig, Offizin 11)

1498-1520

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:88G M81 1495-1501
2:175G M63 1498-1501

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1498-1500 sackig
Das Rubrum α wurde von ca. 1498 Mai 1502 (datiert, vgl. Sedulius, Caelius: Preclarissimũ Sign. Bb 6266 bei Rara) benutzt.
Wurde ca. 1503 vom Rubrum Rubrikzeichen β abgelöst.
Type 1:88G
β besondere Form 1500-1501
(um 1500) neben Rubrikzeichen α zu Type 1:88G, Rubrum β wurde erst ab ca. 1503 benutzt, hat Rubrum Rubrikzeichen α abgelöst
vgl. auch GW Bd. III, Sp. 316
γ besondere Form , groß, dick
Rubrum γ wurde erst ab ca. 1503 zu Typ. 2 benutzt
vgl. auch Inc. 295 (datiert 1503)
ca. 1502 hatte Thanner offenbar dieses Rubrum noch nicht, vgl. n 115 (Ersatz für γ mit doppelt übereinander gedrucktem α)

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 7/8mm Lombarden ohne Perlen
(GW 10101 = H 7202 = ISTC if00237000)

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 34mm 1498-1500 weiß auf schwarz, großer Reitersporn von zwei Querbalken durchkreuzt, oben i-t, mit Umrandung

Titelholzschnitte

TH Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A 113mm König mit Szepter und Schwert, vor ihm ein vortragender Gelehrter

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Thanner, Jakob