Drucker des Breviarium Ratisponense (GW 5433) (Georgius de Spira) (Straßburg)

1479-1482

Beschreibung

In einer auf den 13.VI.1480 datierten Verordnung des Regensburger Bischofs an den Klerus seiner Diözese wird "Georgius de Spira" als Drucker des "Breviarium Ratisponense" (GW05433) genannt (vgl. Schanze: Georgius de Spira, S. 68). In der früheren Forschung wurde der genannte Georgius de Spira mit Georg Reyser, der 1471-1479 urkundlich in Straßburg belegt ist, identifiziert (vgl. Drucker des Henricus Ariminensis (Georg Reyser) (Straßburg, Offizin 5)).
Da Georg Reyser zum Zeitpunkt des Drucks des Breviarium Ratisponense bereits in Würzburg und mit anderem bzw. verändertem Typenmaterial druckte (vgl. Georg Reyser (Würzburg, Offizin 1)) und die Type des Breviariums leicht von der entsprechenden Type der Ariminensis-Offizin abweicht, vermutet Schanze, dass Georgius de Spira nicht mit Reyser zu identifizieren ist, sondern von einer zufälligen Namensübereinstimmung auszugehen ist. Nach Schanze betrieb Georgius de Spira 1479-1482 eine Offizin in Straßburg, für die er eine Type der vermutlich durch Georg Reyser betriebenen Ariminensis-Offizin übernahm, nachdem dieser 1479 nach Würzburg übergesiedelt war. Schanze stellt ein Corpus von 21 Drucken zusammen, die in der Type des Breviarium Ratisponense gedruckt wurden.
Ab 1483 erscheint die einzige Type des Georgius de Spira in abgewandelter Form bei Johann und Konrad Hist (Speyer, Offizin 4) als Type 1:87G.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:88G M3 1479-1482 Ähnlich Type 4:88G bei Drucker des Henricus Ariminensis (Georg Reyser) (Straßburg, Offizin 5)
Mit oben stumpfem t, aber 2 Formen von S, I und
Virgel in dt. Drucken
Vgl. Type 1:87G bei Johann und Konrad Hist (Speyer, Offizin 4), mit neuem längeren und oben spitzen t
Von Type 8:90G bei Georg Reyser (Würzburg, Offizin 1) durch das Maß zu unterscheiden

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 36mm 1480-1480 xylogr. Buchstaben, kalligraphisch. (vgl. Speyer 5: Johann und Konrad Hist Init. d)
b 48mm 1480-1480 schwarz auf weiß, verziert, Figur. vgl. Speyer 4: Johann und Konrad Hist Init. a
c 60mm 1480-1480 schwarz auf weiß, gemustert, Figur. vgl. GfT 1191: Speyer 4. Johann und Konrad Hist Init. c
d 35mm 1480-1480 schwarz auf weiß, gemustert. (vgl. Speyer 4: Johann und Konrad Hist Init. e)
e 152/170mm xylogr. Buchstabe, (I) als Randleiste. vgl. Speyer 4: Johann und Konrad Hist Init. b
f 26/27mm kalligr. Buchst. (W)
Leiste 356mm Randleiste

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Drucker des Breviarium Ratisponense (GW 5433)(Georgius de Spira); Reyser, Georg