Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*)

1484

Beschreibung

Schade und Forti sind am 29.XII.1483 urkundlich als Druckergesellschaft nachgewiesen. Bereits vom 5.IV.1481 datiert ein Vertrag Fortis mit Heinrich Alding (vgl. Oliva S. 115; Heinrich Alding (Messina, Offizin 2)) über den Druck von 600 Brevieren.
Aus der Offizin Schades und Fortis sind nur zwei firmierte und datierte Drucke nachweisbar. Sie datieren auf den 17.I.1484 (M28756) bzw. 17.III.1485 (M31194). Ein weiterer undatierter Druck (GW09960) kann aufgrund der Druckermarke der Offizin zugeschrieben werden.
Die letzten urkundlichen Nachweise Fortis stammen aus dem Dezember 1485, Schade ist bis zum 16.VI.1489 urkundlich belegt. Am 23.VI.1485 erscheint Schade in Druckergemeinschaft mit einem gewissen Giovanni Guardu.
Ein unfirmierter, auf den 28.VIII.1488 datierter Druck mit Typen und Initialen der Offizin (M23687) wurde möglicherweise von Schade allein gedruckt (vgl. Evola; Johann Schade (Messina, Offizin 5)). Die Texttype weist hier allerdings leichte Abweichungen auf, v.a. eingesprengte Majuskeln aus einer gebrochenen Type.
Die markanten Einsprengungen finden sich auch in dem aus inhaltlichen Gründen nicht vor 1498 zu Druck GW07858, sowie im stärkeren Maße in der unfirmierten, aber auf 1500 datierten und in Messina lokalisierten Ausgabe des Thesaurus musices des Antonius Russus (M39228). Für diese Drucke, die deutlich später als die sicheren Belege für Schades Tätigkeit zu datieren sind, ist hier eine anonyme Offizin angesetzt (Drucker von Currus, Oratio (GW 7858) (Olivinus von Brügge?) (Messina, Offizin 6)). Zur Identifikation des anonymen Druckers mit Olivinus von Brügge s. dort.
Haebler war fälschlicherweise der Meinung, der in der gemeinsamen Druckermarke angegebene Namen "Rigo Forti" (Heinrich Stark?) beziehe sich auf Georg Ricker. Dieser ist jedoch nur allein als Drucker nachgewiesen (Georg Ricker (Messina, Offizin 5*)).
Die beiden Typen wurden aus der Offizin des Heinrich Alding (Messina, Offizin 2) übernommen. Die Initialen finden sich später bei verschiedenen Druckereien in Messina wieder.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:96/97R Qu|-I 1484-1485 h eingebogen
oben offen
Schwanz des y nach rechts umgebogen
Vermutlich Weiterverwendung von Type 1:96R bei Heinrich Alding (Messina, Offizin 2)
In M31194 bei Kombination von Q und V ein eingesprengtes Q aus einer Type wie Type 1:95G bei Georg Ricker (Messina, Offizin 5*); vermutlich aus einer Neapolitanischen Type in der Art von Type 5:87G bei Matthias von Olmütz (Neapel, Offizin 4)
Im Unterschied zu Type 1:96/97R bei Johann Schade (Messina, Offizin 5) keine bzw. weniger eingesprengten Majuskeln
Bei Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 56 als Type 2 des Johann Schade (Messina, Offizin 5) gezählt
2:100G M40 1484-1484 Bei Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. II, S. 85 als Type 3 der Offizin Johann Schade (Messina, Offizin 5) gezählt
Vermutlich Weiterverwendung von Type 2:96G bei Heinrich Alding (Messina, Offizin 2) bzw. Type 3:96G bei Heinrich Alding (Neapel, Offizin 6)

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1484-1485 Groß und lang, weiß breit, Spitzen mittelgroß
Zu Type 1:96/97R
Vgl. Rubrikzeichen α bei Johann Schade (Messina, Offizin 5)

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 24mm 1484-1485 Weiß auf schwarz
Dichtes Blattwerk
Vgl. Initiale a bei Johann Schade (Messina, Offizin 5)
b 19mm 1484-1485 Weiß auf schwarz
Blattwerk
Vgl. Initiale b bei Johann Schade (Messina, Offizin 5)
Vgl. Initiale b bei Wilhelm Schomberger (Messina, Offizin 4)
Vgl. Initiale b bei Drucker von Currus, Oratio (GW 7858) (Olivinus von Brügge?) (Messina, Offizin 6)
c 35mm 1484-1485 Weiß auf schwarz
Blattwerk
Gemusterter Rand
Vgl. Initiale c bei Johann Schade (Messina, Offizin 5)

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 40/41mm 1484-1484 Zwei Quadrate mit gemusterten Ecken und einem Mittelschild mit Hausmarke
Auf dem einen, schwarz auf weiß: Maister Iohan Schade de Meischede
Auf dem andern, weiß auf schwarz: Maister Rigo Forti de Iserlon
Vgl. Marke I bei Johann Schade (Messina, Offizin 5)

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Johann Schade (Messina, Offizin 5)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Schade, Johann; Forti, Rigo

Literatur