Berthold Ruppel (Basel, Offizin 1)

1468-1480

Beschreibung

Zur Identifikation mit dem Drucker der Sermones Meffreth (Berthold Ruppel) (Basel, Offizin 10) vgl. Webb/Scholderer.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:118G ma01180 M7 1468-1473 zum Unterschied zu Type 2:112G
s. Finkenstaedt, Fritz: "Ein Druck Berthold Ruppels mit Rubrizierungsdatum 1464": 4°Aq 9711/20a N.F. IV S. 7 ff, bes. Tafel II
GfT 974
2:112G ma02454 M7 1470-1478 zum Unterschied zu Type Type 1:118G s. Finkenstaedt in: 4°Aq 9711/20a N.F. IV S. 7ff, bes. Tafel II
GfT 145
3:92G ma04223 M9 1470-1478 A spitz und stark geneigt
D rund mit Diagonale und Punkt
N rückläufig
GfT 975
4:93G ma04224 M9 1470-1480 Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 11 Vs., Nr. 1: hs.: BMC wie 3 mit anderen Min. (GW 3402 = H 2499 = ISTC ib00132500), 2 Zustände: BMC: a und b
5:130G ma04225 M27 GW M47806 wurde mit Texttypen von Ruppel, Bernhard Richel (Basel, Offizin 3) und Michael Wenssler (Basel, Offizin 2) gedruckt
Vgl. BMC 724 IC.37078: In vol. I quires [t-z A-H] are printed with Ruppel's type 92 - In vol. II quires [zA-E] are printed with Ruppel 92, quires [a-y] with Richel'stype 94. In vol. III quires [b-i, m-v, C-S] are printed with Ruppel 92. - Vol. IV is printed throughout with Richels 94. The sections allotted to the variIous printers do not always coincide with the sections of the text.
Dementsprechend ist bei Haebler offenbar die Auszeichnungstype für alle drei Drucker verzeichnet worden, vgl. Type 1*:130G bei Michael Wenssler (Basel, Offizin 2), Type 13:125G bei Bernhard Richel (Basel, Offizin 3)

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Drucker der Sermones Meffreth (Berthold Ruppel) (Basel, Offizin 10)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Ruppel, Berthold

Literatur