Martin Landsberg (Leipzig, Offizin 6)

1485-1520

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:88G ma03923 M81 1489-1500 F1, Riegel nur rechts
mit Punkt: O2, Q2
T2 eckig
in deutschen Texten b mit Schlaufe, in lateinischen b mit geradem Schaft (auch schon im 15. Jhd., anders als bei Proctor: Index II, P. I, S. 122 angegeben)
ab 1516 b mit Schlaufe auch in lateinischen Texten (so z.B. VD16 S 9703)
wie Type 1:87G bei Peter Wagner (Nürnberg, Offizin 9) aber Divis nach unten gerichtet
durch O2 und Q2 mit Punkt zu unterscheiden von weiteren Leipziger Typen mit
GfT 38
GfT 1206
GfT 1207
2:156G ma03924   M29A, M63 1489-1500 teilw. auch eingespr. = Brandis Typ. 2
Inc 1352,4/5 mit 2 D-Formen: größeres stärker gefiedert
Doppelstrich nicht durchgehend
aus Typ. 6? Inc 1336, 1310.5 , 1311.7 u. Foto GW 9558 m. eingespr. A2 m. P. (von den Brandis-Brüdern: Typ. 2)
in GW 12191 und Kopie GW 11276 befeiltes G als R
GfT 38
3:69G ma03925 M87 1489-1499 U mit Dorn
Schnitt identisch mit Type 3:68G bei Georg Stuchs (Nürnberg, Offizin 11)
GfT 14
GfT 517
4:140G ma03926 M18 1489-1499
GfT 517
5:172G ma03927 M63 1492-1500 mit Punkt: A2, O2, P2 (gefiedert), Q2
//: B2 (gefiedert), D2, N2, U2
H2 leer
doppelt
GfT 518
6:196G ma05732   M66 (GfT: M67) 1490-1497
GfT 38
8:60G ma05742   M94 (auch M49?) 1507-1516 16. Jh.
Kleine Rotunda im venezianischen Stil, vgl. die Anm. zu Type 10:65G bei Erhard Ratdolt (Augsburg, Offizin 18)
Bei Haebler: Typenrepertorium unter Type 13:60G bei Konrad Kachelofen (Leipzig, Offizin 2) aufgeführt

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma05733 18/19mm 1490-1500 volle Lombarden mit Perlen
GfT 517
b ma05734 140mm 1489-1491 xylogr. Buchstabe (I)
(Innoc. VIII: GW M12306 = Einbl 754 = VE15 I-35 = VB² 1309.5 (VB 1338) = ISTC ii00113470)
c ma05735 9/10mm 1489-1498 Lombarden. (Kal.)
d ma05736 4mm 1490-1494 Lombarden
GfT 1207
e ma05737 3mm 1492-1494 Lombarden ohne Perlen
f ma05738 50mm 1490-1498 schwarz auf weiß
gemustert
Muster weiß auf schwarz
ohne Umrandung
GfT 518

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma03928 normale Form 1489-1500 mit kurzen Spitzen
Type 1:88G
GfT 38
GfT 1206
β ma05739 normale Form 1495-1499 mit kurzen Spitzen
Type 3:69G
GfT 517

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
Ia ma03929 1489-1500 Stern ragt in die Umfassungslinie
GfT 519
Ib ma03930 1496-1503 Stern ragt nicht in die Umfassungslinie
die drei Hügel sind stark schraffiert
mit Rand
Benutzung (abweichend von Haebler) 1496-1500 vgl. GW 714: datierter Druck 1496
GW 7005, 7020: datierter Druck 1500
GfT 519
Ic ma03931 1500-1500 Stern ragt nicht in die Umfassungslinie, die drei Hügel gehen in eine Fläche über, die Umrandung fehlt
GfT 519
II ma05741 Zu streichen?
Angabe "DrM II" in GW09629 ist falsch. Vielmehr = Marke Ib

Titelholzschnitte

TH TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
A ma05740 140mm Maria mit Jesuskind, zwei knieende Männer
GfT 519

Alternative Namen

Martinus Herbipolensis

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Landsberg, Martin