Type 2:79G bei Christoph Arnold (Venedig, Offizin 9)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 2:79G
Größe (20 Z.) 79mm (Haebler: 78)
M-Form M82
Beschreibung C2 gebrochen
z schmal, oben eckig, unten rund und Bogen nicht so weit nach links geführt wie bei Type 2:80G bei Gabriele di Pietro (Venedig, Offizin 7)
Am Anfang oder in der Zeile oft eine doppelte Divise (als Rubrikzeichen?)
Ähnlich wie Type 2:80G bei Gabriele di Pietro (Venedig, Offizin 7), aber durch z zu unterscheiden
Divis einfach, groß, hoch;
Nutzungszeit 1475-1478
Anmerkungen In einigen unfirmierten Kleindrucken (z.B. GW1274650N) neben dem eckigen z auch eine arabische Ziffer 3 als z oder final-m verwendet (oben rund).
So auch GW 5765 (Sp. α Z. 8 als final-m; Sp. β Z. 15 als Ziffer)
Abbildung der GfT-Tafeln vonGfT2200.1

(GfT2200.1)

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
[1475] - - - GW-Archiv
1476 + + + GW-Archiv
1476 + + + GW00604
[1476] + + - GW05765
[1476] - - - GW07906
[1477] - - - GW12487
1478 + + + GW-Archiv
[1478] - - - GW-Archiv
1478 - - + GW13360
1478 + + + M11333
[1478] - - - GW05127
[1478] - - - GW11941

Belegmaterial

Online

Konventionell

  • BMC V 205,Facs.18: 79G [P.2]
  • Hae: Ital. Wieg.dr. Taf. 58 (= GW 604) u. 59

Originale

  • 4° Inc 3707.5 (Original)
  • Inc 3707, 3708 (Original)

Nicht-öffentliches Material

  • GW [5127](?), 11684 (GW-Fotoslg)
  • GW 11684, [12487], [mf119] (GW-Kopienslg)

Belegmaterial (Import aus GW)

Die aus dem GW importierten online-Belege sind z.T. noch ungeprüft!

Online