Fratres Domus Viridis Horti (Rostock, Offizin 1)

1476-1500

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:90G ma06974 M13 (Gotico-Antiqua) 1475-1477
GfT 657
GfT 945
2:119G ma06975 M49 (Rotunda) 1480-1500 Auszeichnungstype
Rotunda
In den drei Ausgaben des Missale Sverinense gekuppelt mit Type 6:140G als kleine Missaltype
GfT 30
GfT 658
3:G ma06976 dicke Maj., keine Min.
4:81G ma06977 M70 (Rotunda) Haebler: Typenrepertorium Abt. I, Dr. Dt., S. 87, Nr. 1: *) als Rostocker Type bestritten
Haebler: Typenrepertorium Abt. I, Tab., S. 236/237, Nr. 3: Type 1:81G bei Johann Snell (Lübeck, Offizin 6): hs.: (Weigeltype)
5:76G ma06978 M13 (Rotunda) 1481-1490
6:140G ma06979 M61 (Textura) 1480-1500 Große Missaltype
Textura
GfT 658
7:70G ma06980 1480-1500 Kleine Type
Im Handexemplar des GW v. Haeblers Typenrepertorium hs. nachgetragen
Lt. hs. Nachtrag nur in den Zusatzblättern des Missale Sverinense von ca. 1480 (M24768, Exemplar Schwerin LB, zwei eingeschaltete Blätter nach Blz. Cv ) und im dritten, nur fragmentarisch erhaltenen Druck des Missale Sverinense (M23994) verwendet
Die Zusatzblätter von M24768 sind möglicherweise eine spätere Ergänzung, da sie im Gegensatz zum Rest des Drucks verschiedene Initialen aufweisen und signiert sind, vgl. Meltz S. 70
Vermutlich identisch mit Type 5:76G!
GfT 658 (Eines der Zusatzblätter zu M24768 im Ex. Schwerin LB)
8:254G ma06981 M61B (Textura) 1500-1500 Kanontype
Nur im zweiten Druck des Missale Sverinense (M24770)
GfT 659

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma06982 35mm 1476-1476 weiß auf schwarz
gemustert
hs.:volle Lombarden (G) mit Muster im Korpus, Innenraum weiß auf schwarz gemustert
b ma06983 23mm verzierte Lombarden mit Perlen
GfT 658
c ma06984 15mm volle Lombarden ohne Perlen
GfT 658
GfT 945
d ma06985 6/7mm Lombarden ohne Perlen
GfT 658
e ma06986 11/12mm groteske volle Lombarden ohne Perlen (Ovid)
f ma06987 23mm schwarz auf weiß
gemustert
Muster
hs.: wie a (Miss. Swer.)
GfT 658
g ma06988 32mm 1476-1476 xylogr. Buchstabe
kalligr. (H)
GfT 945
h ma06989 57mm 1476-1476 schwarz auf weiß verzierter Buchstabe, (V), darin DrM II
GfT 945
i ma06990 150mm 1476-1476 xylogr. Buchstabe
kalligr. (I)
GfT 945
k ma06991 130mm 1476-1476 Haebler: 138 mm. xylogr. Buchstabe, kalligr. (I)
GfT 945
l ma13169 100mm 1490-1490 xylogr. Buchstabe (F)
m ma14182 112mm 1486-1486 xylogr. Buchstabe (I)
Korpus weiß gemustert
(?) ma06992 36/190mm 1476-1476 Leisten
GfT 945

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma06993 normale Form groß, nicht dick, Spitzen lang
β ma06994 normale Form 1500-1500 rückwärts fallend, Spitzen ungleich
hs.: zu 2 als Missal [?, wohl eher zu Typ. 7]
GfT 658
γ ma06995 normale Form 1481-1481 schlank, mit langer Spitze
zu Type 5:76G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
I ma06996 55mm 1476-1481 Weltkugel mit Kreuz, ohne Umrandung
GfT 30
GfT 945
II ma06997 44mm 1476-1476 in Init. h
GfT 945

Alternative Namen

Fratres Domus Viridis Horti ad Sanctum Michaelem

Literatur