Friedrich Biel (Burgos, Offizin 1)

1485-1500

Beschreibung

Biel druckte um 1472 mit Michael Wenssler in Basel, (GW 03676).

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesenen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:120G ma03782 M1 (Mischtype) 1485-1485
GfT 1420
2:82/83G ma03783   M2 und M38 (Rotunda) 1485-1485
GfT 1420
3:156G ma03784 M8 (Rotunda) 1487-1488
4:122G ma03785 M8 (Rotunda) 1484-1490
GfT 351
GfT 1421
5:82/83G ma03786   (M2, M38) (Rotunda) 1484-1488 ist gleich Type 2:82/83G mit kleineren Min.
h ringelgeschwänzt
6:140G ma03787 M93 (Rotunda) 1491-1496 C2, E2
D2//
S doppelt
h mit Ringelschwanz
6*:144G ma03788 (Rotunda) Lt. BMC identisch mit Type 6:140G
7:97G ma03789 M95 (Rotunda) 1490-1500
GfT 352
7*:104G ma12163 M95 (Rotunda) 1492-1496
GfT 862
8:110G ma03790 M88 [vielm. M93] (Rotunda) 1493-1500
GfT 353
GfT 354
9:78G ma03791 M19 (Rotunda) 1487-1493
10:140G ma03792    M88, M99? (Rotunda) 1498-1499 vgl. GW 9763 Anm.
GfT 1423
11:111/112R ma03793   Qu|-I, Q|u-E? (Antiqua) 1486-1500 BMC: single Q|u
GfT 1422
12:97R ma03794   Q|u-E; Qu|-I (Antiqua) 1491-1500
13:190G ma03795 (M39?) (Rotunda) 1496-1500
GfT 353
GfT 1422
14:78G ma03796 M49 (Rotunda) 1496-1499
GfT 1424
15:140G ma03797   hs. M88 (Rotunda) 1496-1500 Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 160, Nr. 1: hs.: M88
GfT 1424
GfT 1625
16:55G ma03798 M91 (Rotunda) 1499-1499
17:150G ma03799 M99 (Rotunda) 1492-1498 Rotunda
Z.T. Pfauenfeder-Majuskeln
s. GW 9763 Anm.
r unten rund
18:ca.65G ma03800 (Rotunda) 1485-1485 kleine got. Typ. im schem. Hlzs. GW12096

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma03801 38mm 1485-1497 Buchstaben mit feinem Gerank
weiß auf schwarz
Randlinie doppelt
b ma03802 12mm 1487-1490 ähnlich Initiale a
Gerank
c ma03803 48/52mm 1491-1500 gemusterte Buchstaben auf gemustertem Grunde
beides weiß auf schwarz
ohne Umrandung
GfT 863
GfT 1422
GfT 1424
d ma03804 40mm 1486-1500 ähnlich Initiale c
aber mit Umrandung
GfT 353
GfT 1425
e ma03805 20mm 1492-1500 weiß auf schwarz
mit Blättern, Blumen oder Schlingenmuster
GfT 863
f ma03806 120mm 1499-1499 kalligraphisches L, mit 2 Köpfen, Affe u. Vögeln
g ma03807 12mm 1498-1500 volle Lombarden ohne Perlen
GfT 1423
GfT 1425
h ma03808 23/24mm 1488-1500 weiß auf schwarz
unecht prismatische Buchstaben mit feinem Gerank
GfT 352
GfT 1422
GfT 1425
i ma03809 40mm volle Lombarden mit kleinen weißen Perlen
doppelte Randlinie
k ma03810 11mm 1500-1500 ähnlich Initiale h
teils prismatisch
teils weiß
GfT 1424
l ma03811 27mm 1484-1484 ca. 27mm
gmustert
hs.: Buchstabe (D), weiß auf schwarz gemustert, mit schwarz auf weiß gemustertem Innenraum, ohne Umrandung
m ma03812 hs.: sind Majuskeln von Type 1:120G
n ma03813 25/26mm 1485-1485 Lombarden
GfT 1425
o ma03814 5mm Lombarden
p ma03815 3/4mm 1500-1500 Lombarden
q ma03816 8mm 1499-1499 Lombarden
r ma03817 21mm 1500-1500 Lombarden
GfT 1425
s ma03818 2/3mm 1499-1499 Lombarden
hs.: ca. 2/3mm? (=p?) Haebler 28
t ma03819 14mm 1498-1498 Lombarden
hs.: grotesk
u ma03820 Randleiste
GfT 1423
v ma03821 42mm 1485-1485 Lombarde (U)

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma13471 normale Form 1484-1493 schlank, weiß breit, Spitzen mittel
(! ist eher dick und rund, w ist eher schmal!!)
zu Type 2:82/83G
GfT 351
β ma11970 normale Form 1484-1491 lang und dick, weiß schmal, Spitzen kurz
zu Type Type 4:122G
GfT 351
γ ma12112 besondere Form 1492-1500 Stiele unten nach links gebogen
zu Type Type 7:97G und Type 7*:104G auch zu Type 11:111/112R
δ ma11984 normale Form 1493-1500 dick, weiß breit, obere Spitze aufgebogen
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 160, Nr. 1: hs.:
zu Type 8:110G
auch Spitzen fast gerade
GfT 353
GfT 354
ε ma13472 normale Form 1499-1499 untere Spitzen länger als obere
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 160 Rs., Nr. 1: hs.: Haebler 28
zu Type 14:78G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
I ma13473 75mm 1492-1498 Wappenschild, darin f b und Hausmarke, von e. Löwen gehalten, der Fahne m. Basler Lilie hält, Rand gemustert
II ma11967 101/104mm 1486-1498 Wappenschild, darin f.b. und Hausmarke, von einem Löwen gehalten, der eine Fahne (ohne Baseler Lilie!) hält
III ma13474 96/105mm 1499-1499 82x68 o. Leisten
Wappen m. Hausmarke u. Löwe als Schildhalter, im Spruchband Nihil sine causa, F. de Basilea. 1499
hs.: kommt aber auch mit anderen Leisten vor
IV ma13475 dieselbe Marke (wie III), die Jahreszahl entfernt

Titelholzschnitte

TH TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
(?) ma12113 Wappen von Adler gehalten mit Spruchband: Tanto Monta

Alternative Namen

Fadrique de Basilea (BMC/Vindel)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Biel, Friedrich