Louis Cruse (Genf, Offizin 2)

1479-1513

Beschreibung

Genf(?): Drucker des Missale Romanum (H 11399) z.T. mit identischem Material!, deshalb Louis Cruse ?

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:88G   M70 1479-1480
1*:88G 1479-1479 kleinere Breviertype
2:119G M27 1479-1498
3:98G ähnlich M39 1485-1498 vordere Linie des M steif und gefiedert
A1 mit Punkt
D1
T rund, mit Winkelsehne
4:G M16 1495-1495
5:66G M91A 1487-1491
6:83G M79 1487-1495
7:?G A1 m.P
h geschwänzt
GW 2315 = Pr 7822 = BMC VIII 439 = ISTC ia00947000:
16th cent., vgl. 1505, Belot?
CRF VI #171: Belot, c.1503
CIBN I S. 115-6
8:ca.110G 1487-1487 GW 5346 = ISTC ib01162150
Bastarda, B2
9:G M40 GW 5459 von v.Kathen (oder Schilf?) umbestimmt: früher Chambéry: Neyret Typ. 4. jetzt: Chambéry(?): Drucker des Breviarium Sedunense (GW 5459) Typ. 2:86G. größere Breviertype
vgl. CIBN P-227 und BMC VIII 384
vgl. Neuerw
10:G M49 GW 5459 von v.Kathen (oder Schilf?) umbestimmt
früher Chambéry: Neyret Typ. 5
jetzt: Chambéry(?): Drucker des Breviarium Sedunense (GW 5459) Typ. 3:86G. kleinere Breviertype
vgl. CIBN P-227 und BMC VIII 384

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form dick
zu Type 5:66G
β besondere Form 1495-1495
Type 6:83G
γ handförmig 1495-1495 zu Type 6:83G
δ normale Form 1488-1498 schlank, Spitzen lang, divergierend, (sitzt auf Höhe d. Unterlänge)
zu Type 3:98G
ε normale Form 1487-1490 schlank, Spitzen lang[?], divergierend
zu Type 5:66G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 45mm 1481-1488 Zierinitiale mit Blattwerk und Chiffre: L.C. = DrM Ia - Id
ist gleich Louis Cruse (Genf, Offizin 2)
b 42mm 1481-1481 gemusterte Buchstaben ohne Umrandung
c 55/60mm 1494-1495 schwarz auf weiß
gemusterte Doppelkonturbuchstaben mit gemustertem Innenraum, weiß auf schwarz
wie Initiale a bei Jean Bellot (Genf, Offizin 7)
d 15/16mm 1487-1495 feine Lombarden, meist mit Perlen
ist gleich Initiale a bei Drucker des Missale Romanum (H 11399) (Louis Cruse?) (Genf?, Frankreich?, Italien?, Venedig?, Offizin )
e 11/12mm 1494-1498 Lombarden z.T. mit Perlen
f 28mm 1487-1495 weiß auf schwarz
von ornamentalem Gerank umschlungen
auch größer
g 170mm Titelleiste (durchsägt)
h 5mm 1487-1494 Lombarden o.P
i 95mm xylogr. Buchstabe (L)
rechts schreibender Gelehrter
k 3/4mm 1487-1487 Lombarden
l 90mm 1482-1482 schwarz auf weiß
Figur (C)
m 21mm 1487-1494 weiß auf schwarz
Blattwerk
n 60mm 1493-1498 schwarz auf weiß
stark gemusterte Buchstaben
wie Initiale a bei Jean Bellot (Genf, Offizin 7)
(fällt fort, identisch mit Initiale c!)
o 28mm 1494-1498 schwarz auf weiß
stark gemustert
p 20/25mm 1494-1494 volle Lombarden
plump
auch mit Perlen und Strichen verziert
q 2mm Lombarden
r 14/15mm 1493-1494 einfache Lombarden
z.T. mit Perlen
s 8/9mm Lombarden
t 120mm 1493-1493 schwarz auf weiß
kalligr. L mit ornamentaler Verschnörkelung
ein Paar

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
II 200mm 1494-1494 blattgroße Darstellung des Genfer Wappens, von zwei Mohren gehalten, mit Spruchbändern, oben: Loys M. Cruse, unten: Imprime a Geneue
III 60mm Schild mit Hausmarke und I.S., dazu 4 Putten, Gerank und Getier
GW 9008: Johannes de Stalle mit Druckmaterial des Louis Cruse
IV 188mm 1483-1483 Karl der Große auf dem Thron, umgeben von 2 Wachen und 10 Beratern
unten mittig Hausmarke LG
V 48mm Gerank, darin Minuskeln l und g
Ia 45mm 1483-1488 (C) = Zierinitiale a mit Blattwerk und Chiffre L.C
ist gleich Initiale a
Ib 45mm (P) = Init. Initiale a mit Chiffre L.C
Ic 45mm (S) = Init. Initiale a mit Chiffre L.C
Id 45mm (V) = Init. Initiale a mit Chiffre L.C

Alternative Namen

Louis Cruse und Johannes de Stalle; Louis Cruse alias Garbin (BMC)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Johannes de Stalle; Cruse, Louis

Literatur

  • Besson, M.:L'eglise et l'imprimerie dans les anciens diocèses de Lausanne et de Genève jusqu'en 1525. Genève 1937, Bd. II, Nr LV.