Type 5:63/64G bei Johann Higman und Wolfgang Hopyl (Paris, Offizin 21)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 5:63/64G
Größe (20 Z.) 63/64mm (Haebler: 63/4)
M-Form   M49 (und selten M32 aus Typ. 15:62G)
Beschreibung oft mit Type 15:62G () gemischt
wie Type 4:63G bei Georg Mittelhus (Paris, Offizin 20)
eingesprengt: Q1 // gebrochen
Divis
Nutzungszeit 1491-1500
Abbildung der GfT-Tafeln vonGfT2384.1

(GfT2384.1)

Abbildung der GfT-Tafeln vonGfT2384.2

(GfT2384.2)

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
[1491] + - + GW-Archiv
1492 + + + GW-Archiv
1492 + + + GW09638
1494 + + + GW-Archiv
[1494] + - + GW-Archiv
1494 + + + GW05543
1494 + + + GW06292
[1494] - - - GW04711
1495 + + + GW-Archiv
1496 + + + GW-Archiv
1496 + + + GW02359
1497 + + + GW-Archiv
1498 + + + GW-Archiv
1500 + + + GW-Archiv
[1500] + - + GW-Archiv
1500 + + + GW09646

Belegmaterial

Online

Konventionell

  • BMC VIII 130, Facs.17: 63G [P.5]
  • GfT 2384 (mit 15 gemischt); Cl.II 68 (oben), 69 (unten)

Belegmaterial (Import aus GW)

Die aus dem GW importierten online-Belege sind z.T. noch ungeprüft!

Online