Richard Paffraet (In platea episcopi) (Deventer, Offizin 1)

1477-1511

Beschreibung

GW 10 Sp.590aN Hegius, Alexander: Farrago. [Deventer: Albert Paffraet, um 1514]

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1A:89G M15 1477-1480 Hellinga: PT: 1A:90G
früherer Zustand von Type 1B:89G
z rund
us unter der Basislinie ansetzend
g anders als in Zustand 1B
zu den beiden Zuständen der Type vgl. HPT II 404
1B:89G M15 1481-1485 Hellinga: PT: 1B:90G
späterer Zustand von Type 1A:89G
z eckig
us leicht hochstehend
g anders als in Zustand 1A
zu den beiden Zuständen der Type vgl. HPT II 404
2:113G M5 Bezeichnung nicht mehr zu verwenden
Die bei Haebler nach Holtrop als Typ. 2:113G aufgenommene Type existiert mit diesem Maß offenbar nicht. Die von Haebler als 2*:103G verzeichnete Type ist hier im Anschluss an HPT in die Zustände Type 2A:103G und Type 2B:103G differenziert
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 135, Nr. 1. 3.: Typen: 2 = 2*
2A:103G M5 1479-1479 Im Gegensatz zu Type 2:101G bei Jakob von Breda (Deventer, Offizin 2) mit ci-Ligatur
Unterschied zu Type 2B:103G: A dünner, u klein
2B:103G M5 1479-1485 im Gegensatz zu Type 2:101G bei Jakob von Breda (Deventer, Offizin 2) mit ci-Ligatur
Die ehemals von Haebler als Typ. 2* unterscheidet sich nach Hellinga: PT in Type 2A:103G und Type 2B:103G A2-, u1 und u2-Form (höher, breiter?)
GW 11874 = ISTC ig00618000 muß also heißen: 2B:103G
3:98G M74 1488-1500 hinzufügen: (Hellinga: PT 3B)
3*:108G M74 1488-1495 hinzufügen: Hellinga: PT 3A
Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 218, Nr. 1. 3.: durchschossen, 107/8, hs.: ist aber nicht durchschossen, sondern auf größerem Kegel
3C:98G M74 1500-1500 Hellinga: PT: 3C:98G
mit beiden a-Formen
ab 24.III.1500
von Haebler nicht unterschieden
4:81G M38 1488-1500 hinzufügen: (Hellinga: PT 4B:81G)
4*:88G M38 1488-1495 hinzufügen: (Hellinga: PT 4A:88G)
5A:76G M49 1488-1500 Hellinga: PT: C1 und C2 [d.i. rund bzw. eckig]
5B:76G M49 1499-1500 e mit Häkchen unten
6:180G M60 1489-1500 Hellinga: PT: 6:175G
7:64/65G M47 1490-1499 Hellinga: PT: 7:64G
8:92G M44 1488-1488 Hellinga: PT: 8:92B
9:84G M44 1493-1495 Hellinga: PT: 9:84G
10:90Gr 1488-1498 Nur Min., zu Type 4*:88G
Identisch mit Type 10*:76Gr?
Einziger Beleg im gedruckten GW ist GW11016, dort aber gemeinsam mit Type 5A:76G!
10*:76Gr 1488-1499 Nur Min., zu Type 5A:76G bzw. Type 5B:76G
Identisch mit Type 10:90Gr?

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1479-1500 weiß schmal, mit langen Spitzen
Type 3:98G
Type 4:81G
Type 5A:76G
Type 5B:76G
β normale Form 1488-1495
γ normale Form 1490-1499 länglich, nicht schlank, Sp. mittel
hs.: oft abgenutzt
Type 7:64/65G

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 4mm 1488-1492 Lombarden ohne Perlen

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 128mm 1489-1500
II 140mm 1488-1491

Titelholzschnitte

TH Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A 126mm 1490-1490 Schulszene, Lehrer aus einem Buch lesend, zu seinen Füßen 5 Schüler
B 127mm ein alter Gelehrter erteilt einem jungen Ritter Rat

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Paffraet, Albert; Paffraet, Richard