Johann Schade (Messina, Offizin 5)

1488

Beschreibung

Die bei Haebler für Schades Offizin angegebene Datierung "um 1500" beruht offenbar auf dem unfirmierten und undatierten Druck GW07858, der aus inhaltlichen Gründen nicht vor 1498 datiert werden kann. Fehlerhafterweise nahm Haebler zudem an, der in Schades Druckermarke angegebene Name "Rigo Forti" beziehe sich auf den 1497 nachweisbaren Georg Ricker (Georg Ricker (Messina, Offizin 5*)).
Johann Schade ist nur um 1485 namentlich als Drucker in Messina nachweisbar, in Druckergemeinschaft mit Rigo Forti. Das für diese Offizin sicher belegte Druckmaterial ist unter der bei Haebler nicht aufgenommenen Offizin Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*) verzeichnet.
Für den unfirmierten und auf 1488 datierten Druck M23687 kann Evola zufolge Schade allein als Drucker angenommen werden, Forti ist zu diesem Zeitpunkt nicht mehr nachweisbar. Das für diesen Druck verwendete Material (nur Type und Rubrum) ist hier verzeichnet. Initialen erscheinen nur in den gemeinsam mit Forti publizierten Drucken.
Die bei Haebler für Schade verzeichnete Material vermengt Typen und Initialen der Offizinen Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*), Georg Ricker (Messina, Offizin 5*) und der einer hier anonym angesetzten Offizin der 1490er Jahre (Drucker von Currus, Oratio (GW 7858) (Olivinus von Brügge?) (Messina, Offizin 6)): Die bei Haebler verzeichnete Type 1 ist vielmehr Type 1:95G, das als Type 2 und 3 verzeichnete Material ist unter Type 1:96/97R und Type 2:100G verzeichnet. Zu den bei Haebler verzeichneten Initialen sowie Rubrum und Druckermarke vgl. ebenda.

Typen

Type M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:96/97R Qu|-I 1488-1488 Wie Type 1:96/97R bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*), aber mit Einsprengungen (J, P) aus einer gebrochenen Type (Formen wie Type 1:95G bei Georg Ricker (Messina, Offizin 5*))
Eingesprengtes Q aus Type 2:100G bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*) (vgl. de Marinis Tav. XXXVII)
Einmal (GW M23687, Bl. 7b) eingesprengtes M aus Type 2:100G bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*)
Die Einsprengungen entsprechen Type 1:97R bei Drucker von Currus, Oratio (GW 7858) (Olivinus von Brügge?) (Messina, Offizin 6), aber im Gegensatz zu dieser mit Rubrum

Rubrikzeichen

Rubr. Form Nutzungszeit Beschreibung
α normale Form 1488-1488 Wie Rubrikzeichen α bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*)

Initialen

Initiale Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a 24mm Nicht zu verwenden!
Ist als Initiale a bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*) verzeichnet
b 19mm Nicht zu verwenden!
Ist als Initiale b bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*) verzeichnet
c 35mm Nicht zu verwenden
Ist als Initiale c bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*) verzeichnet
d 15mm Fraglich!
Weiß auf schwarz und schwarz auf weiß
Dürftiges Ornament
Möglicherweise Doppelverzeichnung von Initiale b bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*)
e 17mm Nicht zu verwenden!
Ist = Initiale b bzw. Initiale b bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*)
Ist als Initiale b bei Drucker von Currus, Oratio (GW 7858) (Olivinus von Brügge?) (Messina, Offizin 6) verzeichnet
f 10/11mm Nicht zu verwenden!
Ist als Initiale a bei Drucker von Currus, Oratio (GW 7858) (Olivinus von Brügge?) (Messina, Offizin 6) verzeichnet

Drucker- u. Verlegermarken

DrM Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I 40/41mm Nicht zu verwenden
Ist als Marke I bei Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*) verzeichnet

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Johann Schade und Rigo Forti (Messina, Offizin 2*); Georg Ricker (Messina, Offizin 5*)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Schade, Johann