Konrad Kachelofen (Leipzig, Offizin 2)

1483-1516

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung
1:80G ma05668 M72 1480-1488 Vgl.. Type 1:80G bei Drucker des Erfurter Ausschreibens (GW 10343) (Konrad Kachelofen?) (Leipzig oder Erfurt)
1*:93G ma05669 M72 1484-1488
2:160G ma05670 M66 1484-1496 vgl. Type 1:160G bei Druckerei des Zisterzienserklosters (Zinna, Offizin 1)
3:89G ma05671 M49 1487-1498
3*:91G ma05672 M44 1492-1500
4:72G ma05673 M48 1489-1500 vgl. Type 1:72G bei Melchior Lotter (Leipzig, Offizin 9)
vgl. Type 2:72G bei Druckerei des Zisterzienserklosters (Zinna, Offizin 1)
5:290G ma05674 1488-1497 Kanontype
6:146G ma05675 M66 (gefiedert) 1488-1494
7:97G ma05676 M87 1490-1498 U mit senkrechter Sehne
Type ist identisch mit Type 6:98G bei Melchior Lotter (Leipzig, Offizin 9) (vgl. GfT 525, Anmerkung)
8:168G ma05677 M30 1495-1500 größere Missaltype
9:168G ma05678 M29 1495-1500 kleinere Missaltype
10:60G ma05679   M87 (bzw. M91) 1491-1500 Nebenform des , die sich dem annährt. Bei Haebler unter beiden Formen verzeichnet (vgl. Haebler: Typenrepertorium, Abt. I, S. 55 u. S. 268/269, Nr. 1)
vgl. Type 7:60G bei Melchior Lotter (Leipzig, Offizin 9)
11:340G ma05680 M29 1495-1500 Kanontype
12:88G ma05681 M81 1497-1500
13:60G ma05682 M94 Zu streichen!
Ist vielmehr Landsberg, 16. Jh., vgl. Type 8:60G bei Martin Landsberg (Leipzig, Offizin 6)
14:G ma05683 Interlineartype
Nur Minuskeln
= Type 4:72G?

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
a ma05684 25mm 1500-1500 volle Lombarden ohne Perlen
innen durch Muster ausgefüllt
(nur S Kahl)
b ma05685 16mm 1492-1500 volle Lombarden mit Perlen
c ma05686 8/9mm 1495-1500 Lombarden ohne Perlen
d ma05687 7mm 1490-1497 Lombarden, meist ohne Perlen
e ma05688 3/4mm 1493-1500 Lombarden ohne Perlen
f ma05689 355mm 1486-1498 xylogr. Buchstabe: leistenartiges Initial-I
(Neujahrswunsch)
g ma05690 192mm 1487-1488 Leisten: Gerank und Vögel
h ma05691 21/23mm 1497-1497 Lombarden mit Perlen
(hs.: = Lotter?, nach 1500?)
i ma05692 35mm volle Lombarden mit Perlen
k ma05693 4mm 1497-1497 Lombarden
(nicht = e!)
l ma05694 28mm gemusterte Lombarden
(ähnlich Initiale a, aber steifer (A)
m ma05695 5mm 1495-1495 groteske Lombarden

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung
α ma05696 normale Form 1487-1498 mit langen Spitzen
zu Type 3:89G
(Korr.: kurze Spitzen, Rubrikzeichen η hat lange = GW 9229 = ISTC ie00012970 und GW 9230 = ISTC ie00012980 siehe Fotos)
β ma05697 normale Form 1487-1498 mit kurzen Spitzen
zu Type 4:72G und Type 12:88G
γ ma05698 besondere Form 1497-1498 , breit und schwer, mit kurzen Spießen, selten
selten zu Type Type 12:88G
δ ma05699 besondere Form 1489-1489 , ähnlich Rubrikzeichen γ, aber leichter
zu Type 13:60G
ε ma05700 besondere Form 1494-1500 141
zu Type 3*:91G
(Kal. von 1500)
ζ ma05701 handförmig 1491-1500 zu Type 10:60G und Type 12:88G
η ma05702 normale Form 1487-1487 schlank, mit langen Spitzen
zu Type 1*:93G
GW 9230-1. (zu klären, ob identisch mit Rubrikzeichen α?)

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
I ma05703 1497-1497 in einem Kreis von 75 mm Durchmesser ein knieender Mann mit Turban, der zwei Schilde hält
links das Wappen von Leipzig, rechts die Buchstaben C und K durch ein h mit Pfeil getrennt, weiß auf schwarz

Titelholzschnitte

TH TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung
A ma05704 100mm 1493-1494 Accipies
B ma05705 124mm Lehrer mit 3 Schülern
Vgl. Titelholzschnitt B bei Melchior Lotter (Leipzig, Offizin 9)
C ma05706 133mm Miseria curatorum: h und 1489. GW 9343 nur als Hlzs

Alternative Namen

Konrad Kachelofen und Melchior Lotter

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Konrad Kachelofen (Freiberg)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Lotter, Melchior; Kachelofen, Konrad