Type 8:120G bei Johann Bämler (Augsburg, Offizin 3)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 8:120G
Größe (20 Z.) 120mm (BMC: 108)
M-Form    M11, M12 und M79
TW-ID ma00087
Beschreibung Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 10/11 Nr. 6(5), Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 2 und GfT 672 widersprechen sich!
Haebler Abt. IV verzeichnet eine spärlich verwendete Auszeichnungsschrift mit u. , mit dem Verweis = Type 1:120G bei Johann Schönsperger (Augsburg, Offizin 13)
Lt. Abt. V ist sie gemeinsam mit Type 3:119G verwendet
Sie entspricht offenbar der in BMC II 330 als 120G verzeichneten Type: large Gothic text type, not distinguished by Proctor. Indistinguishable from Schönsperger 120 [P. 1]. Found only in the first paragraph of IB. 5716 (= Auslegung der Messe, GW03086, vgl. Bl. 2 Z. 1-5)
Im GW ist für GW03086 allerdings Type 1a:140G angegeben, die Type ist hier also nicht unterschieden
GfT 672 gibt für Typ. 8 das Maß von 108mm an und bildet das Breviarium Augustanum 1481 (GW05264) ab. Gemeint ist hier also offenbar die kleinere Breviertype, die im Breviarium Augustanum auf die gleiche Kegelhöhe wie Typ. 3, d.h. 119mm, gebracht ist; sie entspricht aber nicht der bei Haebler ursprünglich als Typ. 8 verzeichneten Type und wäre neu zu erfassen
Divis
Nutzungszeit 1480-1481
Anmerkungen .
Nach Einbl. 1500 wird die Type auch in VE 15: W-5 (=M51484 = Werdenberg 1480) verwendet; Kegelhöhe dort ist noch zu bestimmen
Abbildung der GfT-Tafeln vonGfT0672.1

(GfT0672.1)

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
1480 + - + GW-Archiv
[1480] - - - GW-Archiv
1481 + - + GW-Archiv
[1481] - - - GW-Archiv
1481 + + + GW05264

Belegmaterial

Online

Konventionell

  • GW 5264 aber: kleine Texttype (ca. 108)! = GW05264
  • BMC II 330: 120 [?]

Belegmaterial (Import aus GW)

Die aus dem GW importierten online-Belege sind z.T. noch ungeprüft!

Online

Literatur

  • Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 10/11 Nr. 6(5)
  • GfT 672
  • GfT 95
  • BMC II 337.IB 5716
  • VE 15: W-5