Type 7:65G bei Antoine Caillaut (Paris, Offizin 12)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 7:65G
Größe (20 Z.) 65mm
M-Form M87
TW-ID ma00640
Beschreibung D1, H1, O1, U1 leer
N1 und P1 mit Dorn
O mit senkr. Doppelstrich gebrochen
auch N2 mit Punkt (nur in GW M21728 = H 1350 = ISTC im00372500)
h geschwänzt
ist vermutlich gleich Type 8:65G (vgl. Sack: Freiburg 1761; dagegen Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 280/281, Nr. 28: Unterschied im A A1 mit Punkt, undeutlich)
ab IX/1996 nur noch 7:65G gebrauchen
Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 278/279, Nr. 15: hs.: doppelt, breit, groß, meist tief
Divis doppelt, breit, groß, meist tief
Nutzungszeit 1485-1500
Abbildung der GfT-Tafeln vonGfT1610.1

(GfT1610.1)

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
[1485] + + - GW01985
[1495] + + - GW05750
1496 + - + GW-Archiv
1496 + + + GW12038
[1496] - + - M10741
[1496] - - - M19865
[1496] + + - GW00802
1497 + + + GW-Archiv
1497 + + + GW05527
[1497] + + - GW08363
[1497] - - - GW10871
[1497] + + - GW12209
1498 + - + GW-Archiv
[1500] - - - GW05928

Belegmaterial

Konventionell

  • BMC VIII 42,Facs.7: 65G [P.7, Hae7,8
  • Cl.I 330 o (und Alphabet)

Nicht-öffentliches Material

  • GW [10871], 12038, (g 326), (h 191/07) (GW-Kopienslg)

Belegmaterial (Import aus GW)

Die aus dem GW importierten online-Belege sind z.T. noch ungeprüft!

Online

Literatur

  • Pr 7, Haebler: Typenrepertorium Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 280/281, Nr. 28 ,Abt. III, Tab., 2. got. Typen, S. 278/279, Nr. 15, Sack: Freiburg 1761