Petrus de Quarengis (Venedig, Offizin 125)

1492-1516

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesenen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
i:108R ma11673 Q|u-A (Antiqua) 1493-1494 Q|u-A (BMC: nur 1 Form)
T.Z.P. allein
VB 4447 = 2°Diez 422:
Lagen a-d, f-l, m3/4, n-z und , A1b, A2a, A3-6, A7b, A8a
GW 6741 = ISTC ic00652000: Typ. i:111R ist nach BMC vielmehr Quarengis Typ. 3:111R
unterscheidet sich im Maß
Petrus de Quarengis (Venedig, Offizin 125)
Type 3:111R
ii:81R ma11674   Q|u-A; Q|u-E? (Antiqua) Zu prüfen
VB 4447 = 2°Diez 422 (M28704: Lagen wie Typ. i:108R
iii:83R ma11675   Q|u-B; Q|u-C (Antiqua) 1493-1493 VB 4447 = 2°Diez 422:
Lagen m1-2/5-6, A1a/8b A2b/7a
wie Nr. 6
iv:86R ma11676 Q|u-E (Antiqua) VB 4447 = 2°Diez 422: Lage e mit wie Nr. 9
v:109R ma11677 Q|u-A (Antiqua) in VB 4447 = 2°Diez 422
Texttype in Lage e, m1-2/5-6, A1a/8b, A2b/7a, also mit Typ. iij oder iv
typisch: e mit Cedille (als ae)
1:80G ma05396 M89 (Rotunda) 1493-1495
2:68G ma05397 M91 (Rotunda) 1492-1495
3:111R ma05398 Q|u-A (Antiqua) 1494-1497 GW 6741 (korr.) = ISTC ic00652000
nicht identisch mit Type i:108R
4:83R ma05399 Q|u-C (Antiqua) 1494-1494 GW 6741 (korr.) = ISTC ic00652000
vgl. Type iii:83R (wohl identisch)
5:109R ma05400 Q|u-C (Antiqua) 1494-1497 í
Q nahe am u
y mit kleinem Fußriegel
Lt. BMC V 509 ab 1497 (GW07972) mit neuem Q (kürzerer Schwanz) und t (längerer Fuß)
6:80R ma05439 Qu|-I (Antiqua) 1495-1497 L oben mit langer Serife
y kurz, ohne Fußriegel
7:90G ma05440 M91 (Rotunda) 1487-1500
GfT 1734
GfT 1735
8:64G ma05441 M94 (Rotunda) 1497-1499 L2
z.T. L1 mit Apostroph (vgl. GW04730
C2 eckig, schlank
GfT 1734
GfT 1735
9:107R ma05442 Q|u-A (Antiqua) 1497-1499
10:81R ma11678   Qu|-I und Q|u-E (Antiqua) 1497-1499 Haebler: Typenrepertorium Abt. I, Tab., 1. Antiqua-Typen, S. 70/71, Nr. 81: wohl dessen Typ. 6 mit zweifachem Q, aber nach BMC nicht identisch mit Typ. 6:80R
in der zweiten Lage a Bl. 3 und 4 vom Dante 1497 (BMC V 513.IB 24171), fehlt aber in GW 7972 = ISTC id00035000
11:180G ma10737 M83 (Rotunda) 1487-1510 h rund
11*:140G ma11679 M83 (Rotunda) 1499-1499
12:68G ma11680 M91 (Rotunda) 1498-1500 GW 5554 = ISTC ib01210000: nach 1500?
13:69G ma11681 M91 (Rotunda) 1499-1500
14:81G ma11682 ähnlich M50 1487-1497
15:140G ma11683 (Rotunda) 1497-1499 Haebler: Typenrepertorium Abt. II, Dr. Ausl., S. 185, Nr. 15: hs.: GW 2136 = ISTC ia00830000: Typ. 15(?). D2 mit Punkt
16:130G ma11684 M18 (Rotunda) 1499-1499 Haebler: Typenrepertorium Abt. IV, Erg. 1, S. 18/19, Nr. 39(5): hs.: sehr gemischte Type
Haebler: Typenrepertorium Abt. V, Erg. 2, S. 124, Nr. 125: hs.: s. Dr.Streifen: ist Type 2:130G bei Drucker von Argellata, Chirurgia (GW 2324) (Venedig, Offizin 147*) (Hain 1639 = GW 2324)
ISTC ia00954000
17:98G ma11685 M91 (Rotunda) 1498-1500
18:92G ma11686 M88 (Rotunda) 1499-1499
19:ca.60G ma11687 (Rotunda) 1499-1499 Interlineartype:
h mit Ringelschwanz
N1, O1, Q leer

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma04989 14/15mm 1487-1510 weiß auf schwarz
Buchstaben mit Blattwerk und Figuren
Wie Initiale b bei Manfredus de Bonellis (z.T. mit Georgius de Rusconibus) (Venedig, Offizin 111), Initiale f bei Simon Bevilaqua (Venedig, Offizin 121)!
s. Nickels Initialen-Initiative: GW 10231
GfT 1734
b ma05402 29mm 1487-1497 weiß auf schwarz
verzierte Buchstaben mit Gerank und Figuren
c ma05403 6mm 1497-1510 volle Lombarden ohne Perlen
d ma05404 36mm 1497-1497 weiß auf schwarz
prismatische Buchstaben
ornamentales Blattwerk und figürliche Darstellungen
e ma05405 36mm 1495-1499 weiß auf schwarz
Buchstaben und ornamentales Beiwerk
Längsseiten mit Muster
f ma05406 241mm 1497-1497 viereckige Titelleiste
architektonisch
im Rundbogen oben Gott Vater
unten Schild und Genien
ist gleich Initiale u bei Johannes Tacuinus (Venedig, Offizin 122)
g ma05407 265mm 1497-1497 viereckige Titelleiste
schwarz auf weiß
aus schmalen Stücken zusammengesetzt
ornamentales Blattwerk und Medaillons
h ma05408 23mm 1497-1499 weiß auf schwarz
halbplastisch verzierter Buchstabe (D)
U 21x21, GW M12959 = H 1327 = ISTC ij00252000
i ma05409 25mm 1497-1498 weiß auf schwarz
Buchstaben und ornamentales Gerank
k ma05411 20mm 1493-1493 schwarz auf weiß
prismatisch
Figur
l ma05412 23mm 1494-1499 schwarz auf weiß
Figur (C)
m ma05413 15mm 1494-1500 weiß auf schwarz
prismatisch
gemischt mit Blattwerk oder Figuren
n ma05414 15mm 1497-1499 weiß auf schwarz
prismatisch
auf glattem schwarzem Grund
o ma05415 15mm 1497-1500 schwarz auf weiß
gemischt mit Blattwerk oder Figuren
(2 Q)
p ma05416 20mm 1498-1500 weiß auf schwarz
Blattwerk (F)
20x19 (S)
q ma05417 22mm 1497-1499 weiß auf schwarz
halbprismatisch
Blattwerk
r ma05418 27mm 1498-1499 weiß auf schwarz
spärliches Blattwerk
s ma05419 17mm 1498-1499 halbvolle Lombarden
t ma05420 47mm 1494-1497 schwarz auf weiß
reich verzierter Buchstabe (P), darin bildliche Darstellung
u ma05421 11mm 1500-1500 volle Lombarden
v ma05422 53mm 1494-1494 weiß auf schwarz
Buchstaben mit Gerank und figürlichem Beiwerk
w ma05401 (nicht vergeben!)
x ma05423 23mm 1494-1494 weiß auf schwarz
von ornamentalem Gerank umschlungen
y ma05424 10mm 1494-1494 weiß auf schwarz
Gerank
z ma05425 14mm 1500-1500 halbvolle Lombarden
(nach 1500?)
aa ma05426 8mm 1494-1494 Lombarden
bb ma12627 15mm 1500-1500 prismat. Buchst.,
schwarz auf weiß
mit Tierfiguren
einfacher Rand (P mit rechts oben Ausbruch)

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma11688 normale Form 1494-1495 dick, unten verjüngt, Spitzen ziemlich lang
zu T.Z.P. Typ. Type ii:81R
β ma11689 normale Form 1487-1510 rund, ziemlich groß, Spitzen sehr lang, die untere stark, die obere manchmal ein wenig aufgestülpt
zu Type Type 14:81G
γ ma11690 normale Form 1498-1499 klein, aber breit, weiß breit, Spitzen mittel
zu Type Type 10:81R
δ ma11691 normale Form 1497-1498 groß, dick, Spitzen kurz, die untere aufgestülpt
zu Type Type 10:81R
ε ma11692 normale Form 1497-1500 sichelförmig, Sehne derb, Spitzen ziemlich lang
zu Type Type 12:90G bei Johannes Tacuinus (Venedig, Offizin 122)
ζ ma11693 normale Form 1497-1499 klein, rund, Spitzen fast konvergierend
zu Type Type 8:84R bei Johannes Tacuinus (Venedig, Offizin 122)
GfT 1734
GfT 1735
η ma11694 normale Form 1497-1500 rund, nicht dick, vorgeneigt, Spitzen ziemlich lang, untere aufgestülpt
zu Type Type 13:69G
θ ma11695 normale Form rund, nicht dick, Spitzen lang, obere aufgestülpt, untere eingezogen
zu Type Type 1:80R bei Johannes Tacuinus (Venedig, Offizin 122)
ι ma11696 normale Form 1498-1498 groß, Spitzen lang, obere aufgestülpt, untere eingezogen
zu Type Type 9:81R bei Johannes Tacuinus (Venedig, Offizin 122)
κ ma11697 normale Form 1497-1500 nur Kontur, untere Spitze eingezogen
zu Type Type 8:84R bei Johannes Tacuinus (Venedig, Offizin 122)

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
I ma11698 70mm 1493-1493 schwarz und weiß geteilter Schild mit springendem Fuchs, darunter T.Z

Alternative Namen

Petrus de Quarengis und Giovanni Maria da Occimiano; Petrus de Quarengis und T.Z.P. [=T. de Zanis de Portesio]; Petrus de Quarengis für Alexander Calcedonius