Baptista de Farfengo (Brescia, Offizin 9)

1489-1500

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:100R ma08477 Qu|-G (Antiqua) 1490-1497 Petrella R100
kein
1*:115G ma08478   M87 (auch M92?) (Rotunda) 1490-1498 Petrella G115
//: A2, D2, O2 und Q2 gerundet
leer: H2, P2
m. Punkt: N2, U1
Ist gleich Type 5:115G (diese ist zu streichen)
Lt. BMC VII 972 identisch mit Type 8:115G bei Angelus und Jacobus Britannicus (Brescia, Offizin 8). Fraglich, da Fargengo mit M87 und A mit doppelter Sehne (vgl. BMC Facs. 86), Britannicus mit und A mit Raute (vgl. GW 11436)
2:77R ma08479 Qu|-G (Antiqua) 1490-1499 Petrella R77
3:65G ma08480 M94 (Rotunda) 1490-1490 Petrella G65 (= G64)
A1 m. Punkt
//: N2; E2 und E rund mit Winkelsehne
4:78R ma08481 Qu|-I (Antiqua) 1489-1493 Petrella R78
Häufig m. gotischem T2
5:115G ma08482   M87, (auch M92?) (Rotunda) Type ist zu streichen
ist gleich Type 1*:115G
(= Typ. 1*) GW 5956 in PRAE korrigiert
6:75/76G ma08483 M49 (Rotunda) 1498-1500 Petrella G76B
A1 m. Punkt
F eckig, groß
//: N1
P klein, tief
sonst kahl
L meist LombardMaj.
7:76G ma08484 M38 (Rotunda) 1490-1500 Petrella G76A
A mit rundem Kopf und gebrochenem Querstrich
//: D2, H2, O2, P2, Q2, U1; F1 gefiedert
I m. Schnörkel
\\: N2 (gefiedert)
doppelt

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma08485 4/5mm 1495-1498 Lombarden
b ma08486 10mm 1490-1499 groteske volle Lombarden
c ma08487 19mm weiß auf schwarz
unecht prismatische Buchstaben in ornam. Gerank, vielfach auch beschnitten
Ursprünglich unter Init. c zwei verschiedene Reihen verzeichnet, so z.B. GW00712 (gedruckter GW). Die zweite, etwas kleinere Reihe (ca. 16mm) zunächst als Initiale (c2) = h, jetzt als Initiale h verzeichnet
(c2) = h ma08488 16mm Bezeichnung nicht mehr zu verwenden!
Siehe Initiale h
d ma08489 17mm 1489-1499 Konturbuchstaben und schwarzes Gerank auf weißem Grund
e ma08490 43mm 1491-1499 weiß auf schwarz
mit ornam. Gerank
f ma08491 30mm 1489-1498 schwarz auf weiß
Konturbuchstaben und Gerank
g ma08492 14mm 1493-1500 weiß auf schwarz
Buchstaben und Blattwerk, am linken Rand punktartige Verzierung
h ma08493 16/17mm 1492-1496 weiß auf schwarz
unecht prismatisch, Gerank
hs.: GW00712 mit zwei Serien (c1 u. c2=h)
i ma08494 14mm 1493-1493 schwarz auf weiß
Gerank
k ma08495 7mm 1491-1498 Lombarden

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma08496 normale Form 1498-1498 breit, Spitzen ziemlich lang, die obere dicker und länger als die untere
zu Type 6:75/76G
β ma08497 normale Form 1490-1493 rund, Spitzen lang, untere eingezogen
zu Type 4:78R und Type 7:76G

Drucker- u. Verlegermarken

DrM TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
I ma08498 46mm 1490-1490 Doppelkreuz mit X, darunter auf der Spitze stehendes Viereck mit P.B. und Sanduhr
II ma08499 85mm 1489-1489 Baum mit Schriftband und Kürzel
III ma08500 135/140mm Rhombus im Kreis, darin Kürzel, darüber mehrfaches Kreuz

Titelholzschnitte

TH TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
(?) ma12350 Gelehrter in Denkerhaltung am Pult. [Jaeger]

Alternative Namen

Baptista de Farfengus

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Baptista de Farfengo

Literatur

  • Petrella, Giancarlo: L'impresa tipografica di Battista Farfengo a Brescia. Fra cultura umanistica ed editoria popolare (1489-1500). Firenze, 2018. (Biblioteca di bibliografia italiana. 208. )