Hans Sporer (Erfurt, Offizin 4)

1495-1500

Neu: Übersichten des im GW nachgewiesenen Materials

Die hier verlinkten Listen werden aus den aktuellen Daten des Gesamtkatalog der Wiegendrucke erzeugt und geben eine Übersicht über die dort nachgewiesenen Typen und Initialen. Die Generierung kann einige Zeit (bis zu 1 Min.) in Anspruch nehmen.

Neu: TNT - Type Network Tool

Das Type Network Tool visualisiert die gemeinsame Verwendung von Typen als Netzwerkdiagramm.

Typen

Type TW-ID M/Qu Nutzungszeit Beschreibung GfT
1:96G ma04905 M87 (Bastarda) 1494-1500 ist gleich Type 2:96G bei Hans Sporer (Bamberg, Offizin 4)
vgl. Type 3:96G
nach Pr unterscheiden sich die Typen 1 und 3 durch das h und r, es scheint aber, daß sie vielmehr ineinander allmählich übergehen
GW 2738 = ISTC ia01153800: Typ. 1 = 3
GfT (622)
2:168G ma04906 M30 (Textura) 1494-1500 ist gleich Type 3:168G bei Hans Sporer (Bamberg, Offizin 4)
GfT (622)
3:96G ma04907 M87 (Bastarda) 1494-1500 Type vermutlich identisch mit Type 1:96G. Nach Proctor unterscheiden sich die Typen durch das h und r, es scheint aber, daß sie vielmehr allmählich ineinander übergehen
Haebler: Typenrepertorium Abt. I, Dr. Dt., S. 41, Nr. 4: hs.: s. Eintragung zu Typ. 1: wohl zu streichen
GW 2738: Typ. 1 = 3 = ISTC ia01153800
4:105G ma04908 M87 1500-1500 BMC II 591: 105 [P. 3], text type, of Bamberg pattern, like 96 (Type 1:96G), but differs from it in measurement, and in many letters; there are two forms of h, one round, and one with small curled tail below the line, r has no curl at the foot, v and w are narrow and pointed, f and r are short, y is larger and more upright; in the upper-case A, D, I are larger, there are no Schwabacher D, S and V, H has a single stroke and thorns, and W also is different, being little larger than the lower-case form; smaller in the face than Ayrer, Bamberg, 105 [P. 1] (Type 1:105G bei Marx Ayrer (Bamberg, Offizin 5)); differs from Sensenschmidt, Bamberg, 105 (Type 8**:105G bei Johann Sensenschmidt (Bamberg, Offizin 2)) in tailed h, D, V, &c.; Ghotan, Lübeck, 104 [P. 5] (Type 5:104G bei Bartholomäus Ghotan (Lübeck, Offizin 2)) has a smaller w. Superseded 96 (Type 1:96G) towards the end of the century.

Initialen

Initiale TW-ID Höhe Nutzungszeit Beschreibung GfT
a ma04909 46mm 1495-1495 Zierinitialen
weiß auf schwarz
(J nur 21 mm breit)
Gerank
b ma04910 14/16mm kleine Zierinitialen
weiß auf schwarz
dürftig
c ma04911 16mm 1494-1500 volle Lombarden mit Perlen
d ma04912 8/9mm 1494-1500 volle Lombarden mit Perlen
e ma04913 5mm 1497-1500 Lombarden
f ma04914 30mm xylogr. Buchstaben
kalligr.
g ma04915 45mm 1495-1495 xylogr. Buchstaben
grob
hs.: Konturbuchstaben
einfach
h ma04916 3/4mm 1495-1500 Lombarden

Rubrikzeichen

Rubr. TW-ID Form Nutzungszeit Beschreibung GfT
α ma04917 normale Form 1495-1500 ziemlich groß, unten eingezogen
zu Type 3:96G
β ma04918 normale Form 1494-1500 dick, Spitzen lang

Alternative Namen

In S. Pauls Pfarr (Hans Sporer); Hans Spörer (BMC)

Offizinen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Hans Sporer (Bamberg, Offizin 4)

Personen, die mit dieser Offizin in Verbindung stehen

Sporer, Hans