Type 3:96G bei Johann Schobser (Augsburg, Offizin 17)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 3:96G
Größe (20 Z.) 96mm (Haebler: 95/96)
M-Form M25
Beschreibung A mit Querstrich
Gebrochene Sehne: C, E
Punkt: D2, O1
I mit Dreieck vor der Mitte
Gefiedert: L2, N2 mit Doppelstrich nach rechts oben, R2
Alle ungewöhnlich
Ab 1495 ß oben geschlossen, vorher offen.
Ab 1499 oder 1500 in München als Type 3:96G bei Johann Schobser (München, Offizin 2) weiterverwendet
Divis doppelt, klein, schräg
Nutzungszeit 1483-1500
Anmerkungen Im Unterschied zu Type 2:96G bei Johann Schönsperger (Augsburg, Offizin 13) weniger Doppelformen bei den Majuskeln.

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
1483 + - + GW-Archiv
1485 + - - GW-Archiv
1487 - - - GW-Archiv
1487 - - + GW-Archiv
1490 - - - GW-Archiv
[1490] - - - GW01440
1491 + - + GW12179
1494 + + + GW-Archiv
[1494] - - - GW0939205N
1495 + + + GW-Archiv
1496 + + + GW-Archiv
1496 + + + GW12644
1496 + + + GW12832
1497 + + + GW-Archiv
1498 + + + GW-Archiv
[1498] - - - M3562450
1500 + - + GW-Archiv

Belegmaterial

Online

Konventionell

  • BMC II 377,Facs.35: 96 [P.3]
  • 1494 mit abw. Buckel-s, vgl. GW [10587] u. Neun Esel

Originale

  • 1625.5 (s. München) (Original)

Nicht-öffentliches Material

  • GW [10587] (GW-Fotoslg)
  • GW 3786, [10587], 12644, 12832 (GW-Kopienslg)

Literatur

  • Haebler: Typenrepertorium Abt. I, Tab., S. 156/157, Nr. 3