Type 5:62G bei Kornelius von Zierikzee (Köln, Offizin 32)

Beschreibung

Bezeichnung (nach GW) Type 5:62G
Größe (20 Z.) 62mm
M-Form M47
Beschreibung D2 //
U mit Kringel
Schnitt wie Type 6:63G bei Heinrich Quentell (Köln, Offizin 20), Type 4:63G bei Retro Minores (Köln, Offizin 31), Type 9:63G bei Heinrich Gran (Hagenau, Offizin 1), Type 7:63G bei Georg Husner (Straßburg, Offizin 20) u.a.; zu unterscheiden durch Rubrikzeichen β
Datierte Nachweise der Type erst ab 1505 (z.B. VD16 T 1593, VD16 A 2972, VD16 H 2565)
Möglicherweise schon 1503 in Gebrauch (vgl. VD16 S 6104, ohne Nennung des Druckers, aber mit Adressangabe)
BSB-Ink B-744: "nach 1500, wegen Typ. 5"
Sack: Freiburg 1208a: [nach 1500]
Divis doppelt
mittelsteil
kurz
Nutzungszeit 1500-1505

Verwendungszeitraum

Jahr Ort Drucker Datierung Beleg
[1500] - - - M47378
[1502] - - - GW10693
[1505] - - - GW03651
[1505] + + - GW07894

Belegmaterial

Online

Konventionell

  • BMC I 305: 62 "... after 1500"

Originale

  • Dz 1672 (Hauptmag.) (Original)

Nicht-öffentliches Material

  • 2° 10693 (GW-Fotoslg)
  • 10693 (GW-Kopienslg)

Belegmaterial (Import aus GW)

Die aus dem GW importierten online-Belege sind z.T. noch ungeprüft!

Online

Literatur

  • Sack: Freiburg 1208a